Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Was hat Mode mit Zwangsprostitution und Menschenhandel zu tun- Nathalie Schaller liest aus ihrem Buch in Kunst und Bühne am 09.12.2023

  • Celle

Nathalie Schallers Lebensweg scheint vorgezeichnet: Abitur, Jurastudium, Karriere. Doch dann lernt sie auf Reisen nach Indien und Kambodscha Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution kennen. Das Thema lässt sie nicht mehr los. Welche Perspektive haben die jungen Frauen nach ihrer Befreiung überhaupt? Kann Nathalie irgendetwas tun? Sie entscheidet sich, dem Funken in ihrem Herzen Beachtung zu schenken. Die Vision von einem außergewöhnlichen Modelabel ist geboren: Mit professionellen Designs – aber vor allem fair, nachhaltig und humanitär. Die Idee ist revolutionär! Und natürlich läuft nichts so wie geplant.

Das Buch erzählt vom Träumen, Scheitern, von Ängsten, Kampfgeist und Vertrauen. Als bunte Collage aus Autobiografischem, Hintergrundinformationen und harten Fakten ist es eine packende Inspiration für jeden, der nach seiner Aufgabe im Leben sucht oder davon träumt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Celle und die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg laden mit Kunst und Bühne am Samstag 09.12.2023 zu einer spannenden Buchlesung ein und freuen sich Nathalie Schaller für Celle gewinnen zu können.

Es wird vor Ort das Buch „Der Stoff aus dem die Freiheit ist“ und Accessoires von „eyd“ zum Verkauf angeboten.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30, Einlass ab 18:30 und der Eintritt ist frei.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige
Schlagwörter: