Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Heiligabend auf dem Landgestüt Celle – Da wohnt ein Sehnen…

Auch in diesem Jahr bereitet sich das Team um Pastor Michael Kurmeier und Bandleader Ingo Rosenthal wieder auf den großen Gottesdienst in der Reithalle des Landgestüts Celle vor. Die Veranstalter rechnen wieder mit vielen Hundert Menschen, die diesen besonderen Gottesdienst erleben wollen. „Wir haben den Eindruck, dass sich die Menschen besonders in diesen Zeiten nach Frieden sehnen. In diesem Jahr wollen wir uns dem Thema stellen und rausfinden, was die Botschaft an Weihnachten für uns bedeutet.“ sagt Michael Kurmeier, der als Berufsschulpastor tagtäglich in Sprachlernklassen mit Kriegsgeflüchteten arbeitet. „In den Gesprächen mit den jungen Menschen erlebe ich die große Sehnsucht nach Frieden und die Frage nach der christlichen Haltung“, so Kurmeier.

Zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema gehört auch immer die besondere Liedauswahl „In diesem Jahr wird es wieder einige musikalische Überraschungen geben“, versichert Bandleader Ingo Rosenthal, der mit „The Christmas Dream Band“ wieder den Gottesdienst bereichern wird. Mit Songs von John Lennon, Udo Lindenberg und Westernhagen, wollen sie sowohl Modernität reinbringen als auch die festliche Atmosphäre eines Weihnachtsgottesdienstes mit traditionellen Liedern. Dabei schmunzelt Rosenthal: „Traditionell heißt bei uns nicht alt, sondern die „Hits“, die wir seit nun 18 Jahren in den Gottesdiensten auf dem Landgestüt spielen und dort jedes Jahr von über 1000 Menschen mitgesungen werden.“

Ein besonderes Highlight wird der Song “Fairytale of New York” von The Pogues sein. “Den hat unser Gitarrist Florian Hempel schon sehr früh eingebracht. Nun ist der Song aktuell häufiger im Radio zu hören, um an den Sänger von The Pogues, Shane MacGowan, zu erinnern, der am 30.11.2023 verstarb.

Damit diese Großveranstaltung reibungslos läuft, freuen sich die Veranstalter über die großartige Unterstützung. „Der Landstallmeister Dr. Brockmann hat wieder dafür gesorgt, dass wir die große Reithalle nutzen können. Und auch die Freiwillige Feuer Celle Hauptwache und das Deutsche Rote Kreuz werden uns tatkräftig unterstützen“, betont Kurmeier.

„Aber wir können noch mehr Unterstützung gebrauchen“, sagt Rosenthal. „Traditionell werden wir Bühne, Bänke erst am 24.12. in der Halle aufbauen können. Wer uns da helfen kann, kommt einfach um 11.00 Uhr ins Landgestüt.“

Wer gerne Aufgaben während des Gottesdienstes übernehmen möchte (Liederzettel verteilen, Ordnerdienste, Parkplatzeinweiser,…) kann sich noch als Helfer bei den Veranstaltern melden. Am kommenden Montag, den 18.12.2023 findet im Gemeindeshaus der Kreuzkirche (Windmühlenstr. 45) um 19.00 Uhr ein Helfertreffen statt.

Der Gottesdienst ist dann am Sonntag, den 24.12.2023 um 16.30 Uhr.

Einlass und Beginn des musikalischen Vorprogramms ist ab 15.30 Uhr. Parkplätze sind ausreichend auf dem Gelände des Landgestüts mit Zufahrt über die Spörckenstr. vorhanden.

PR
Foto: geralt / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige