Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Mehrere Lauben brennen in Celle – Schwierige Wasserversorgung *** aktualisert: Schaden ca. 80.000 Euro

Am 13. Februar um 23:33 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Laubenbrand in die Kleingartenkolonie Hospitalwiesen am Herzog-Ernst-Ring alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine große Rauchwolke und Feuerschein über der Kleingartenanlage feststellen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannten zwei Lauben sowie Nebenbauten in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf weitere Lauben überzugreifen. Unverzüglich wurde die Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren eingeleitet und eine Riegelstellung zu den benachbarten Lauben eingerichtet, so konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Durch den Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) wurde eine Alarmstufenerhöhung veranlasst und somit weitere Einsatzkräfte alarmiert. Im weiteren Einsatzverlauf konnte die Brandbekämpfung von zwei Seiten durchgeführt werden. Hierbei kamen mehrere Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Gegen 00:50 Uhr am 14. Februar konnte der Brandmeister vom Dienst „Feuer aus“ melden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis 2:00 Uhr an.

Schwierig gestaltete sich die Wasserversorgung an der Einsatzstelle. Der Brandort befand sich ca. 500 Meter von den Einfahrten zur Kleingartenkolonie entfernt und war nur durch schmale Zufahrtswege erreichbar. Durch die Einsatzkräfte wurde ein Pendelverkehr mit wasserführenden Fahrzeugen zu den nächstliegenden Wasserentnahmestellen außerhalb der Kleingartenanlage eingerichtet. Auch die Hochwassersituation erschwerte die Löscharbeiten, so waren Wege, Flächen und Gärten teils stark aufgeweicht bzw. überflutet und somit nicht befahrbar und betretbar.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Celle-Hauptwache und Altencelle, die Logistik-Gruppe, die Führungsgruppe Einsatzleitung sowie die Polizei und der Rettungsdienst. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Die Polizei berichtet zu dem Geschehen folgendes: „Am 13.02.2024, um 23:20 Uhr, wird ein Brand in der Kleingartenkolonie Hospitalwiesen gemeldet. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass eine Gartenlaube bereits in Vollbrand gestanden hat und das Feuer, auf Grund der engen Bebauung, bereits auf eine weitere Gartenlaube übergesprungen ist. Durch das Feuer werden diese beiden Lauben fast vollständig zerstört. Nach ersten Erkenntnissen sind auch drei weitere Lauben durch das Feuer beschädigt worden. Personen sind dabei nicht zu Schaden gekommen. Der Schaden wird polizeiseitig auf 80.000 Euro geschätzt. Die Brandermittler haben die Ermittlungen aufgenommen und ermitteln in alle Richtungen“.

Florian Persuhn / ots

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige
Schlagwörter: