Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Israelischer Friedensaktivist spricht über Situation im Gazastreifen

  • Celle

Amos Davidowitz berichtet am Dienstag, 5. März, um 18.30 Uhr in der Synagoge, Im Kreise 24, über den Krieg in Gaza, die Geiseln und sein Engagement bei den „Brothers and Sisters in Arms“.

Amos Davidowitz war über Jahrzehnte friedensbewegter Aktivist in der israelischen Gesellschaft. Vor dem Mordüberfall der Hamas auf die israelischen Siedler am 07. Oktober 2023 engagierte sich der Reservist im Rahmen von „Brothers and Sisters in Arms“ aktiv für den Widerstand gegen die geplante Justizreform in Israel. Aktuell gehört er zu einer Einheit erfahrener älterer Soldaten, die in Gaza das Kampfgeschehen eng begleiten und versuchen, aufgrund ihrer Erfahrungen in früheren Kriegen Fehler der Armee zu vermeiden bzw. bei Problemen alternative Vorgehensweisen zu entwickeln.

In seinem Vortrag am Dienstag, 5. März, um 18.30 Uhr in der Synagoge, Im Kreise 24, geht der 65-Jährige auf die Ereignisse am 7. Oktober ein, berichtet über die Situation der Geiseln und über die innerisraelischen Auseinandersetzungen um die Wege zu ihrer Befreiung. Auch die Perspektiven Israels, der Palästinenser und der Region werden zur Sprache kommen.

Der Vortrag findet in Englisch statt und wird ins Deutsche übersetzt werden. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist über die vhs Celle auf www.vhs-celle.de mit der Kursnummer CE1254 oder telefonisch (05141) 92 98 0 erwünscht.

Der Vortrag wird veranstaltet vom Celler Netzwerk gegen Antisemitismus mit Unterstützung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hannover.

PR
Foto: Amos Davidowitz privat

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige