Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Anna Olschewski beabsichtigt, für die UWG Wathlingen im Gemeinderat in Wathlingen ihr Mandat fortzuführen

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Wathlingen, die sich seit ihrer Gründung im Dezember 2021 für die unabhängige und parteilose Mitgestaltung der politischen Landschaft der Gemeinde einsetzt, wird zukünftig offiziell mit einem Sitz im Rat der Gemeinde Wathlingen vertreten sein. Diese Entwicklung markiert einen wichtigen Schritt für die unabhängige Wählergemeinschaft, die sich bisher durch regelmäßige Treffen und Diskussionen politisch engagiert hat. Mit diesem Erfolg erweitert die UWG ihre bisherigen Aktivitäten in Nienhagen und der Samtgemeinde um die offizielle Vertretung in Wathlingen.

Anna Olschewski, das jüngste Mitglied der UWG und im Dezember 2023 aus der CDU Wathlingen ausgetreten, wird ihr Mandat unter dem Namen „Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG)“ im Gemeinderat antreten. Ihr Beitritt unterstreicht die Dynamik und Offenheit der UWG, parteiübergreifend und im Interesse der Gemeinde zu agieren. Mike Hentrich, Mitgründer der UWG Wathlingen, zeigt sich erfreut über die neue Entwicklung und betont die Bedeutung der unabhängigen, bürgernahen Politik, die durch Anna Olschewski zukünftig auch im Rat vertreten sein wird.

Die UWG Wathlingen besteht bereits aus einigen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich für eine transparente, bürgernahe und unabhängige Politik einsetzen. Dieses Engagement zielt darauf ab, den Bürgerinnen und Bürgern eine Stimme zu geben und die politische Arbeit in der Samtgemeinde aktiv mitzugestalten.

Mike Hentrich, der bereits 2021 für den Samtgemeinderat für die UWG auf der Liste stand, freut sich auf weitere Mitstreiter in Wathlingen. Sein Engagement bilden eine solide Grundlage für die anstehenden Herausforderungen und Projekte. Hentrich betont die Bedeutung der Teamarbeit und der gemeinsamen Anstrengungen, um die Lebensqualität in Wathlingen weiter zu verbessern. Mit seinem Aufruf zur Mitarbeit möchte er die Bürgerinnen und Bürger motivieren, sich aktiv in die Gestaltung ihrer Gemeinde einzubringen. Er sieht in der Vielfalt der Meinungen und Fähigkeiten eine Chance, innovative Lösungen für lokale Probleme zu entwickeln und umzusetzen. Hentrichs Ziel ist es, eine breite Unterstützung zu mobilisieren und zusammen mit neuen und alten Mitgliedern der UWG, die Zukunft Wathlingens positiv zu gestalten.

Aufruf zur Teilnahme:

Die UWG Wathlingen öffnet gleichzeitig ihre Türen für neue Mitglieder. Interessierte aus der Gemeinde, die sich politisch ohne Parteibuch einbringen und die Zukunft Wathlingens aktiv mitgestalten möchten, sind herzlich willkommen, der Wählervereinigung beizutreten. Die UWG bietet eine Plattform für alle, die sich jenseits parteipolitischer Grenzen für die Belange ihrer Gemeinde einsetzen möchten.

So können Sie mitmachen:

Kontaktieren Sie die UWG Wathlingen per E-Mal unter Wathlingen@uwg21.de, um mehr über die Mitgliedschaft und die Ziele der Gruppe zu erfahren. Informationen zu Treffen und Veranstaltungen werden regelmäßig auf der Instagram und Facebookseite der UWG sowie in lokalen Medien bekannt gegeben.

Die UWG Wathlingen freut sich auf neue Mitglieder, die gemeinsam für eine lebenswerte, gerechte und zukunftsfähige Gemeinde Wathlingen arbeiten möchten.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige