Anzeige

Mannigfaltig, bunt, emotional – Großer Andrang beim Jahresfest der Lobetalarbeit

Jun 19, 2016

CELLE. Das ganze Wochenende wurde bei der Lobetalarbeit in Wietzenbruch gefeiert. Das traditionelle Jahresfest begann schon am Freitag mit einem großen Highlight, dem Jazzchor „Vivid Voices“ der Musikhochschule Hannover. Am Samstag wurde schließlich nach dem Festgottesdienst den ganzen Tag über gefeiert. Musik, Spiel und jede Menge Attraktionen für jung und alt zogen 2.500 Besucher an. Der Festgottesdienst am Sonntag schloss das Wochenend-Festprogramm ab.

Die beiden 10 und 25 Jahre alten Esel ließ die Menschenmenge kalt, Hauptsache sie hatten Möhren und Streicheleinheiten bekommen. Die Tiere sind schon „alte Hasen“ aus dem Abenteuerspielplatz der Lobetalarbeit und nur eine der zahlreichen Attraktionen auf dem Festplatz. Seifenblasen, eine Hüpfburg, eine T-Wall für einen dynamischen Reaktionstest, die Jahrmarktattraktion „Hau den Lukas“, Schminken und eine Freiluft-Kegelbahn waren nur einige wenige der Mitmachangebote auf dem Gelände.

Auch die Lobetalarbeit selbst zeigt mit vielen Ständen ihr Facettenreichtum. Von den Pfadfindern über Arbeitsgruppen, bis hin zur Arbeit der Hermann-Reske-Schule, konnten die Besucher viel erfahren. Bei schönem Wetter flanierten die Menschen über das Gelände und waren mit den zahlreichen Essensständen bestens versorgt.

Das Blasorchester Salinia sorgte musikalisch für gute Stimmung und zog gleich einmal in einem Festumzug über das Gelände. Später begeisterte die Jazzdance-Formation „Vidi Vici“ vom VfL Westercelle mit ihren Choreografien die Zuschauer. Die Rhythm `n Blues Band „sixtyfive-caddilac“ vereinte dann wieder die Musikfreunde, denn das große Festzelt in der Mitte war nicht nur Rückzugsort, sondern auch Partyzelt zugleich.

Während noch am Samstagmorgen zum Festgottesdienst Arend de Vries, geistlicher Vizepräsident des Landeskirchenamtes Hannover, die Predigt hielt, war am Sonntag der Leiter der Lobetalarbeit, Pastor Carsten Bräumer an der Reihe. Bräumer hatte die Celler Bläsergruppe und der Lobetaler Gemeindechor als Unterstützung und rundete mit seiner Predigt ein umfangreiches Feierwochenende der Lobetalarbeit ab.

Gefeiert wird in kürze aber wieder, beim 11. Lobetal Open Air am 20. August 2016. Die Stars an diesem Abend nicht nicht nur die vielen Gäste, sondern die bekannte Band „DIE PRINZEN“ sowie die Hausband der Lobetalarbeit „SPUTNIX“.

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige