90% aller Inhaftierten freilassen? – Thomas Galli im Projekt Brückenbau

CELLE. „Wir sollten 90 Prozent aller Sträflinge freilassen.“ Mit solchen mutigen und provokanten Thesen macht Thomas Galli von sich reden. Am Mittwoch, den 7. November um 18:00 Uhr spricht der Justizexperte im „Projekt Brückenbau“, Jägerstraße 25 a, zum Thema: „(Re-)Integration und Freiheitsstrafe – Auswege aus dem Dilemma“. Der Eintritt ist kostenlos.

„Menschenunwürdig und überflüssig“ nennt Thomas Galli den Strafvollzug: „Zu behaupten, dass das System funktioniere, ist Betrug der Allgemeinheit.“ Er weiß, wovon er spricht: Er war 15 Jahre lang im Justizvollzug tätig und unter anderem Leiter der Justizvollzugsanstalten Zeithain und Torgau. Studiert hat der 45-jährige Rechtswissenschaften, Kriminologie und Psychologie; heute arbeitet er vor allem als Rechtsanwalt und Autor.

Weitere Informationen: www.naechstenliebe-befreit.de/thomas-galli-kommt , Projekt Brückenbau, Jägerstraße 25a, 29221 Celle, Tel. 05141 94616-20

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: