IHK-Innovationstour zur Ostfalia Hochschule – Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren über intelligente Fahrzeugsysteme

WOLFSBURG. Die Innovationstour „Forschung erforschen!” der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und Stade für den Elbe-Weser-Raum öffnet Unternehmern die Türen zu interessanten Instituten Norddeutschlands, um ohne Umwege mit der Wissenschaft ins Gespräch zu kommen. Am Donnerstag, 22. November, 16 bis 18 Uhr, können die Teilnehmer in der Fakultät Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg, Kleiststraße 26, dem Thema „Intelligente Fahrzeugsysteme der Zukunft gestalten – sicher-autonom, batterie-elektrisch, material-effizient“ nachspüren.

Unternehmer und Fachkräfte auf dem Gebiet erhalten Einblicke in die laufenden Forschungsarbeiten – und Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit ihrem Unternehmen. In der Fakultät Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule wird derzeit an Fragestellungen zur Fahrzeugsicherheit, zu nachhaltigem Leichtbau, Energiespeichersystemen sowie elektrischen Fahrzeugantrieben geforscht.

Weitere Informationen zur kostenfreien Veranstaltung bei Julia Reichelt, Tel. 04131 742-142 (reichelt@lueneburg.ihk.de), oder online unter www.ihk-lueneburg.de/innovationstour. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 16. November.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: