Bilder als Sprache der Seele. Das Märchen als Weg der Selbsterkenntnis.

Print Friendly, PDF & Email

WATHLINGEN. Am Freitag, den 14.12., 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr und am Samstag, den 15.12.2018, 10:00 bis 17:00 Uhr veranstaltet das ASCOL-College im 4G Park Wathlingen ein Märchen-Seminar. Das Seminar gibt eine Einführung in die rezeptive Arbeit mit Märchen und vermittelt Arbeitsweisen mit dem Märchen. Nach einer Einführung in die Thematik am Freitagabend wollen wir am Samstag beginnen, uns noch einmal mit unseren persönlichen Individuationsprozess mittels Märchen, Schreiben und bildnerisches Gestalten tiefenpsychologisch zu beschäftigen.

„In den Märchen kommen die schweren inneren Spannungen des Kindes so zum Ausdruck, dass es diese unbewusst versteht; und ohne die heftigen inneren Kämpfe des Heranwachsens herunterzuspielen, bieten sie Beispiele dafür, wie bedrückende Schwierigkeiten vorübergehend oder dauerhaft gelöst werden können“, schrieb der Kinderpsychologe Bruno Bettelheim (1903-1990). 1976 schrieb Bruno Bettelheim seinen Klassiker „Kinder brauchen Märchen“.

Dieses Seminar will zeigen, wie wir mit Märchen kreativ umgehen können, welche Möglichkeiten sie bieten, um sie für den eigenen Entwicklungsprozess zu nutzen. Ob wir mit den Archetypen oder mit der Märchen-Symbolik arbeiten, ob in der Pädagogik oder in der in der Therapie, Märchen können ein Schlüssel sein, zum Verständnis der eigenen Persönlichkeit.

Im Seminar wollen wir über den rezeptiven Zugang zum Märchen einen Weg zu den Bildern der eigenen Seele finden und somit das Märchen als Weg der Selbsterkenntnis entdecken. „Denn man darf vom Märchen sagen, es habe es dahin gebracht, das Allertiefste im geistigen Leben in der allereinfachsten Weise zum Ausdruck zu bringen. Man empfindet eigentlich nach und nach, dass es in allem bewussten künstlerischen Leben keine so große Kunst gibt als die Kunst, die den Weg vollendet von den unverstandenen Tiefen des Seelenlebens zu den reizvollen, oftmals spielerischen Bildern des Märchens“, so der Begründer der Waldorf-Pädagogik Rudolf Steiner.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um eine kurzfristige Anmeldung gebeten. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldungen nimmt die College-Verwaltung ab sofort unter Telefon: (05085) 9560106 bzw. E-Mail: verwaltung@ascol.de entgegen. Weitere Informationen zum Einführungskurs sind unter www.ascol-college.de zu finden.

PR

 



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen