Polizei schnappt Einmietbetrügerin

CELLE. Polizeibeamte aus Celle haben gestern Abend in einem Hotel im Alten Bremer Weg eine gesuchte Betrügerin verhaftet. Die 46 Jahre alte Frau ohne festen Wohnsitz hatte sich dort am vergangenen Samstag in einer Junior Suite eingemietet, die sie übers Internet gebucht hatte. Zuvor hatte sie sich bereits mehrere Tage in einem anderen Celler Beherbergungsbetrieb aufgehalten und dort eine offene Rechnung in fast vierstelliger Höhe hinterlassen.

Beim Einchecken hatte der weibliche Gast eine ungültige Kreditkarte vorgelegt, was jedoch erst gestern aufgefallen war. Eine E-Mail war zudem im Hotel eingegangen, in der vor der Zechprellerin gewarnt wurde. Die Frau hatte beide Male mit ihrem echten, jedoch abgelaufenen Personalausweis eingecheckt, so dass ihr Name bekannt war. Zusammen mit den hinzugerufenen Polizeibeamten suchte die Hotelmitarbeiterin das Zimmer der Betrügerin auf, die sich bei der anschließenden Befragung in zahlreiche Widersprüche verwickelte. Den offenen Betrag von über tausend Euro für Kost und Logis konnte sie nicht zahlen. Weil die einschlägig vorbestrafte Frau keinen festen Wohnsitz hat, nahmen die Polizisten die Frau vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Celle erwirkte beim Amtsgericht Celle einen Haftbefehl. Die Frau befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: