Weihnachtsstadt Celle soll auch 2019 wieder „Best Christmas City“ werden

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Gleich zweimal konnte die Weihnachtsstadt Celle für ihr neues Konzept des Weihnachtsmarkts den Titel: „Best Christmas City 2018“ ergattern. Denn sowohl beim Besuchervoting als auch bei der Bewertung der Fachjury belegte Celle bekanntlich den ersten Platz. Dieser Verpflichtung will man natürlich auch in 2019 nachkommen und überlegt bereits jetzt schon, wie man den Titel nicht nur halten, sondern die Gäste wieder genauso überraschen und begeistern kann wie im letzten Jahr.

„Der Erfolg in diesem Jahr hat uns wirklich etwas überwältigt“, so Klaus Lohmann, Geschäftsführer der Celle Tourismus und Marketing GmbH (CTM), welche den Weihnachtsmarkt veranstaltet. „Nicht nur die beiden Titel, sondern auch das Feedback der Besucherinnen und Besucher in den sozialen Medien und vor allem auch im Gespräch mit Gästen und Ausstellern vor Ort hat uns gezeigt, dass die Veränderungen und Erweiterungen gut ankamen“, freut sich Lohmann weiter. Die Neuausrichtung auf der Stechbahn, die vielen kleinen Veranstaltungen rund um den Weihnachtsmarkt wie „Schwoof im Hof“ oder der Genussweihnachtsmarkt aber auch der lebendige Adventskalender und nicht zuletzt die WeihnachtsManufaktur vor dem Schloss mit ihren vielen Aktionen wie der 1. Celler Lichterparade sorgten ohne Frage für den Erfolg im letzten Jahr.

Nun liegt die Messlatte hoch und man möchte auch in diesem Jahr den Gästen und Bürgerinnern und Bürgern wieder ein Konzept bieten, das an diese Erfolgsgeschichte anknüpft. Da die Neuausrichtung in 2018 geglückt war, sollen in diesem Jahr die vielen positiven Elemente weiter ausgebaut werden. ´Die Stärken stärken und an den Schwächen weiter arbeiten‘ ist das Motto bei CTM und Stadt, die gemeinsam auch 2019 gerne wieder „Best Christmas City“ werden möchten.

Es gilt nun zu allererst, ein attraktives Konzept für die Weihnachtsstadt zu entwickeln, welches auch langfristig tragbar ist. Denn die WeihnachtsManufaktur vor dem Schloss, welche in 2018 noch von der externen Agentur Rut/Wiess aus Köln organisiert und betrieben wurde, wird es in dieser Form 2019 nicht erneut geben. Die Agentur kann das Konzept aus wirtschaftlichen Gründen nicht fortführen. Klaus Lohmann bedauert dies denn die Manufaktur hat ebenfalls Ihren Teil zum Erfolg der Weihnachtsstadt beigetragen, respektiert aber die Entscheidung der Agentur. „Natürlich muss so ein Konzept für die Ausrichter und Veranstalter auch wirtschaftlich tragbar sein, dafür haben wir vollstes Verständnis“, so Lohmann. „Aber wir können die gute Vorlage nun nutzen, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen oder auch mit einem anderen Partner die Weihnachtsstadt Celle 2019 zu kreieren.“

Aktuell überlegen CTM, Stadt und Akteure was man in 2019 neu machen, übernehmen oder verändern kann und wer dabei helfen könnte. Sicherlich spielt die Fläche vor dem Schloss aufgrund des Erfolgs eine große Rolle dabei, aber auch die Wirtschaftlichkeit darf man bei aller Euphorie nicht aus dem Auge verlieren. Doch schon jetzt darf sich jeder gewiss sein: 2019 soll Celle auch wieder „Best Christmas City“ werden. Gerne mit einem Titel aber ganz bestimmt für seine Bürgerinnen, Bürger und alle Gäste aus Nah und Fern.

PR
Foto: CTM GmbH/Fotograf: Khai-Nhon Behre





%d Bloggern gefällt das: