Betrunken von der Fahrbahn abgekommen – alleinbeteiligter Fahrer verletzt sich leicht

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am Sonntag gegen 06:00 Uhr wurde der Polizei ein Unfall auf der K 29 zwischen Garßen und Alvern gemeldet. Vor Ort trafen die alarmierten Beamten auf einen 59-jährigen Fahrer eines Opel, der offenbar auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen und über eine längere Strecke seitlich in einen Straßengraben gefahren war.

Hierbei hatte er noch einen Leitpfosten überfahren und ist dann letztendlich an einer Feldzufahrt (massive Grabenüberquerung) zum Stehen gekommen. Der Fahrer wurde durch den Anstoß leicht verletzt und dem Krankenhaus zugeführt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand und dieses ursächlich für das Unfallgeschehen gewesen sein dürfte. Bei dem Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von über 1,5 Promille gemessen. Der Fahrer selbst hatte wohl mit einem noch höheren Wert gerechnet, da er sich überrascht über diesen „niedrigen“ Wert äußerte. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots





%d Bloggern gefällt das: