Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eversen 2019: Alex Liebert für 60 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

EVERSEN. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eversen 2019 im Gasthaus Niedersachsen in Eversen statt. Der stv. Ortsbrandmeister Thorsten Persuhn begrüßte neben den zahlreich erschienenen Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung auch einige fördernde Mitglieder, den Ehrenortsbrandmeister Hartmut Janocha, den 1. Stadtrat Frank Juchert, Stadtbrandmeister Michael Sander, Ortsbürgermeister Gerd Friedrich und den stv. Kreis- und Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Kroll.

In seinem Jahresbericht ging der stv. Ortsbrandmeister zunächst auf das überdurchschnittliche Einsatzjahr 2018 mit 22 Alarmierungen ein. Diese gliederten sich in 11 Brandeinsätze, 10 Technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung, in dessen Verlauf die Kameraden 482 Einsatzstunden leisteten. Anschließend berichtete Persuhn über die zahlreichen Aktivitäten der Stützpunktfeuerwehr Eversen. Insgesamt leisteten die Kameraden im Dienstjahr 2018 weit über 4100 Stunden ehrenamtlichen Einsatz-, Übungs-, und Ausbildungsdienst. Für diese Leistung bedankte sich der stv. Ortsbrandmeister ausdrücklich bei seinen Feuerwehrkameraden.

Zurzeit hat die Ortsfeuerwehr Eversen 73 Mitglieder in der Einsatz- und 12 Kameraden in der Altersabteilung. Hinzu kommen 78 fördernde Mitglieder, und 3 sogenannte Fachberater Kinderfeuerwehr, die als Betreuer fungieren, jedoch kein Teil der Einsatzabteilung sein müssen. Mit Jugend- und Kinderfeuerwehr kommt die Feuerwehr Eversen auf 208 Mitglieder.

Kinderfeuerwehrwart Theo Gehnke berichtete über die Entwicklung und Aktivitäten der Kinderfeuerwehr und ihrer 25 Mitglieder. Seinen ausdrücklichen Dank sprach er dem aus gesundheitlichen Gründen abwesenden Ortsbrandmeister André Sonntag aus, ohne dessen Initiative zur Gründung der Jugend- und Kinderfeuerwehr keine so erfolgreiche Nachwuchsförderung betrieben werden würde.

Jugendfeuerwehrwart Michael Dierks gab eine Übersicht über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. In der Jugendfeuerwehr sind zurzeit 17 Jungen und Mädchen aktiv. Er bedankte sich bei seinen Stellvertretern und Betreuern für die hervorragende Unterstützung bei der Dienstgestaltung.

Anschließend wurden Schriftführer Timo Graue und Gerätewart Mathias Wehrhahn-Wuttke, sowie die Gruppenführer und Stellvertreter der 1. Gruppe Jörg Falkenberg, Jan Thiede und Maximilian Buhr in ihren Ämtern bestätigt und einstimmig durch die Versammlung wiedergewählt.

Stadtbrandmeister Michael Sander berichtete über das Einsatzgeschehen und die Mitgliederzahlen auf Stadtebene berichten. Insgesamt mussten die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bergen im vergangenen Jahr bei 156 Alarmierungen zu 101 Einsätzen ausrücken. Diese gliederten sich in 49 Brand- und 52
Hilfeleistungseinsätze auf. Im Stadtgebiet Bergen konnte ein leichter Mitgliederzuwachs verzeichnet werden. Insgesamt verrichten zurzeit 539 Ehrenamtliche in den Ortsfeuerwehren aktiv ihren Dienst. Mit den Kinder- und Jugendfeuerwehren, sowie den Altersabteilungen, kommt die Stadtfeuerwehr Bergen auf stolze 828 uniformierte Mitglieder.

Marieke Winterhoff, Joel Hubach und Johann-Jakob Nagel wurden neu in die Ortsfeuerwehr aufgenommen. Thorsten Kruschat wurde durch den stv. Ortsbrandmeister zum Feuerwehrmann ernannt. Caroline Rahn, Jannis Helms und Ferdinand Ramsak wurden zur/zum Oberfeuerwehrfrau / -mann und Maximilian Buhr und Patrick Marwede zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann beförderte der stv. Ortsbrandmeister den Kameraden Wolfgang Herberg. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Klaus Rossmann und Richard Hubach geehrt. Eine besondere Ehrung wurde dem Kameraden der Altersabteilung, Alex Liebert, zuteil. Er wurde durch den Stadtbrandmeister und den 1. Stadtrat für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Eversen unter stehenden Ovationen der Anwesenden geehrt.

Der 1. Stadtrat Juchert dankte allen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihr ehrenamtliches Engagement und berichtete ausführlich über den Fortschritt des Feuerwehrbedarfsplans, die Stadtentwicklung und die Belange des Haushaltes der Stadt Bergen. Den interessierten Kameraden der Feuerwehr berichtete er zudem , dass sich der durch den Landkreis Celle geplante Ausbau des Glasfasernetzes weiter fortschreitet. Er hoffe auf einen Baubeginn noch in diesem Jahr, so Juchert.

Ortsbürgermeister und Feuerwehrkamerad Gerd Friederich überbrachte die Grüße vom Ortsrat und bedankte sich bei der Feuerwehr für die geleistete Arbeit. Die Feuerwehr stelle nach wie vor eine tragende Säule im Ort dar und verdiene großen Respekt und Anerkennug.

Theo Gehnke
Fotos: Theo Gehnke

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: