Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wohlde 2019: Christian Brammer zum 1. Hauptlöschmeister befördert“

WOHLDE. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wohlde 2019 im Dorfhaus in Wohlde statt. Der Ortsbrandmeister Karsten Brammer und begrüßte neben den Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung auch einige fördernde Mitglieder, den 1. Stadtrat Frank Juchert, Stadtbrandmeister Michael Sander und Ortsbürgermeister Hinrich Otte.

v.l.n.r.: Stadtbrandmeister Michael Sander, 1. Stadtrat Frank Juchert, Anja Dageförde-Buhl, stv. Ortsbrandmeister Christian Brammer, Emma Buhl, Florian Gens, Ortsbrandmeister Karsten Brammer, Ralf Siemsglüß

In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister unter anderem auf die drei Einsätze der Ortsfeuerwehr ein. Besonders erwähnenswert war hier der dreitätige Einsatz der Kreisfeuerwehrbereitschaft beim Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen, an dem sechs Kameraden der Wohlder Wehr teilgenommen haben. Insgesamt haben die 45 Kameraden der Einsatzabteilung, von denen sich auch einige noch in den Sondereinheiten auf Stadtebene und in der Kreisbereitschaft ehrenamtlich engagieren, 2100 ehrenamtliche Dienst-, Übungs- und Einsatzstunden geleistet. Bei den zahlreichen Veranstaltungen im Dorf wurden sie von den 17 Kameraden der Altersabteilung und den 131 fördernden Mitgliedern unterstützt. Die Dienstbeteiligung 2018 lag bei 59 Prozent, bei einem Altersdurchschnitt der Einsatzabteilung von rund 39 Jahren. Bei den Stadt- und Kreisleistungswettbewerben sicherte man sich jeweils den 2. Platz.

Erfreuliche Nachrichten konnte Ortsbrandmeister Brammer über die Ersatzbeschaffung des inzwischen 27 Jahre alten Fahrzeuges überbringen. Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank, kurz TSF-W, ist inzwischen durch die Stadt Bergen ausgeschrieben worden. Durch dieses neue Fahrzeug wird die Ortsfeuerwehr Wohlde massiv an Schlagkraft gewinnen, jedoch ist aufgrund der zu erwartenden Lieferzeit mit einer in Übergabe nicht vor 2020 zu rechnen.
Im Anschluss folgte der Jahresbericht des Kinderfeuerwehrwartes Wohlde/Bergen Eike Lisch. Dieser berichtete über die Aktivitäten der 27 Kinder bei den zahlreichen Veranstaltungen.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Christian Brammer zum Gruppenführer 1. Gruppe, Ralf Siemsglüß zu dessen Stellvertreter und Eike Lisch als Leiter der Kinderfeuerwehr und Beisitzer im Kommando einstimmig wiedergewählt.
Emma Buhl konnte neu in die Feuerwehr aufgenommen werden und wurde durch den Ortsbrandmeister herzlich begrüßt. Anja Dageförde-Buhl und Florian Gens wurden zur/zum Hauptfeuerwehrfrau / -mann befördert. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Brammer, wurde durch den Stadtbrandmeister zum 1. Hauptlöschmeister befördert.

Stadtbrandmeister Michael Sander berichtete über das Einsatzgeschehen und die Mitgliederzahlen auf Stadtebene. Insgesamt mussten die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bergen im vergangenen Jahr bei 156 Alarmierungen zu 101 Einsätzen ausrücken. Diese gliederten sich in 49 Brand- und 52 Hilfeleistungseinsätze auf. Im Stadtgebiet Bergen konnte ein leichter Mitgliederzuwachs verzeichnet werden. Insgesamt verrichten zurzeit 539 Ehrenamtliche in den Ortsfeuerwehren aktiv ihren Dienst. Mit den Kinder- und Jugendfeuerwehren, sowie den Altersabteilungen, kommt die Stadtfeuerwehr Bergen auf stolze 828 uniformierte Mitglieder.

Der 1. Stadtrat Juchert dankte allen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihr ehrenamtliches Engagement und berichtete ausführlich über den Fortschritt des Feuerwehrbedarfsplans, die Stadtentwicklung und die Belange des Haushaltes der Stadt Bergen. Den interessierten Kameraden der Feuerwehr konnte er zudem berichten, dass sich der durch den Landkreis Celle geplante Ausbau des Glasfasernetzes weiter fortschreitet. Er hoffe auf einen Baubeginn noch in diesem Jahr, so Juchert.

Der Ortsbürgermeister und Ortsbrandmeister aus Dohnsen, Hinrich Otte, bedankte sich, wie auch Frank Juchert von der Stadt Bergen, für die gute Zusammenarbeit und die geleistete, ehrenamtliche Arbeit in Wohlde und überbrachte die Grüße von Ortsrat und der Nachbarfeuerwehr. Von der Partnerfeuerwehr aus Krempendorf (Brandenburg) überbrachte der neu gewählte Ortswehrführer Martin Rösemeier herzliche Grüße seiner Feuerwehr und übergab zum runden Abschluss der Versammlung ein Präsent an Ortsbrandmeister Brammer.

Theo Gehnke
Foto: Theo Gehnke

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: