Neues Kommando bei der Feuerwehr Sandlingen – Timo Oberste-Lehn zum Ortsbrandmeister gewählt

Print Friendly, PDF & Email

SANDLINGEN. Am Abend des 15. Februars 2019 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Sandlingen im örtlichen Feuerwehrhaus statt. Um 20:05 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Christian Holtz die diesjährige Sitzung und begrüßte alle anwesenden Kameraden, Förderer und Gäste.

Nach dem Verlesen des Protokolls der vergangenen Sitzung, setzte Holtz die Sitzung mit seinem Jahresbericht fort. Die 27 aktiven Mitglieder, von denen elf als Atemschutzgeräteträger tätig sind, hielten im vergangenen Jahr insgesamt 58 Dienste ab. Zusätzlich galt es insgesamt 19 Einsätze abzuarbeiten. Besonders erwähnte er den Scheunenbrand in Eicklingen, sowie den Einsatz der Kreisfeuerwehrbereitschaft in Meppen. Im weiteren Verlauf seines Berichtes ging er auf die Fertigstellung der Fahrzeughalle ein. Insgesamt wurden hierbei 1090 Stunden Eigenarbeit geleistet.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ konnte Torsten Dettki als neuer Kassenprüfer gewählt werden. Nachdem Ortsbrandmeister Holtz verkündet hatte, nicht erneut für das Amt des Ortsbrandmeisters zu kandidieren, wurde Timo Oberste-Lehn als sein Nachfolger gewählt. Den Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters wird zukünftig Hendrik Jürgens bekleiden. Auch der Posten des Gruppenführers war neu zu besetzen. Hier wurde Andreas Knoop vorgeschlagen und einstimmig gewählt, den Posten des Stellvertreters übernimmt fortan Dirk Gehrls. Als neuer Gerätewart wurde Mario Punzet gewählt, neuer Schriftführer ist fortan Gregor Schroedter. Während Alexander Graf als Kassenführer wiedergewählt wurde, galt es einen neuen Sicherheitsbeauftragten zu wählen. Diese Funktion wird ab sofort Torben Bergmann bekleiden.

Es folgte der Bericht des Gemeindebrandmeisters. Gemeindebrandmeister Cord Krüger berichtete über insgesamt 151 Einsätze im Jahr 2018. Besonders hob er hierbei die Brandstiftung, sowie die Gebäudebrände in Langlingen und einen Scheunenbrand in Eicklingen hervor. Neben den stetig steigenden Mitgliederzahlen ging er auf diverse Personalveränderungen und Beschaffungen auf Gemeindeebene ein. Anschließend bedankte er sich für die geleistete Arbeit und übergab das Wort erneut an Ortsbrandmeister Holtz.

Zusammen mit Gemeindebrandmeister Krüger nahm dieser einige Ehrungen und Beförderungen vor. Friedrich-Wilhelm Oberste-Lehn wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem wurden Mattis Cammann zum Feuerwehrmann und Mario Punzet zum Oberfeuerwehrmann befördert. Des Weiteren konnte T. Oberste-Lehn ein Präsentkorb für die höchste Dienstbeteiligung im vergangenen Jahr überreicht werden.

Bevor Holtz abschließend seine Kommandotätigkeit Revue passieren ließ, konnte er Björn Stelzer und Heiner Oberste-Lehn für 12 bzw. 34 Jahre Kommandotätigkeit danken. Auch ihnen wurde ein Präsentkorb überreicht. Nach Grüßen des Samtgemeinderates konnte Holtz die Sitzung um 22:18 Uhr schließen.

Marcel Neumann
Fotos: Marcel Neumann





%d Bloggern gefällt das: