Nova Trend Festival bietet deutschsprachige Gitarrenmusik Celler Band organisiert 2019 Festival in der CD-Kaserne

CELLE. Deutsche Texte, mitreißende Sounds und vier Bands, die dies zusammenbringen. Beim Nova Trend Festival am Freitag, den 22. Februar 2019 in der CD-Kaserne steht deutschsprachige Gitarrenmusik im Vordergrund.

Ins Leben gerufen wurde dieses Festival von der Celler Band „Marcess & die Band der Stunde“, die sich für das Debüt ihres Festivals 2019 überregionale Verstärkung eingeladen hat: mit dabei sind „Tiefblau“ aus Hannover, „Wonach wir suchen“ aus Leipzig und als Headliner „Bigs“ aus Hamburg. Das Liveprogramm dieser vier Bands besteht ausschließlich aus eigenen Liedern, die ein umfangreiches Repertoire an Musikstilen, von Indie über Funk&Soul bis hin zu Rock&Pop, umfassen.
„Uns war die Vielseitigkeit bei diesem Festival sehr wichtig. Deutschsprachige Gitarrenmusik in allen Facetten“, erzählt Marcus Wazynski, Sänger bei Marcess & Die Band Der Stunde und Initiator, „ein neues Konzept kreieren und so mit der „neuen Celler Schule“ ein musikalisches Statement für unsere Region setzen.“

Die vier Bands werden im Rahmen des Festivals jeweils das Beste aus ihrem aktuellen Liveprogramm präsentieren:
BIGS bieten einen einmaligen Sound mit Texten, die mal ins Gedächtnis, mal auf das Zwerchfell und mal unter die Haut gehen. Ihre musikalischen Herzen schlagen unterschiedlich für Classic Rock, Pop, Metal und Hip Hop. Einflüsse von Funk, Soul, R’n’B, Reggae lassen sich ebenfalls nicht leugnen.
Diese Mischung überzeugt in ihren gleichermaßen einmaligen wie abwechslungsreichen Stücken.
Besonders auf der Bühne gelten BIGS als eine Delikatesse, die ihrer gleichen sucht.
tiefblau spielt Soul und Pop auf Deutsch. Die Songs von tiefblau sind ehrlich, erzählen von Alltäglichem, von allen Facetten der Zwischenmenschlichkeit, vom Hier und Jetzt genauso wie davon, wie es mal war oder bestenfalls sein könnte. Melancholisch? Aber ja, sicher! Nur ohne die memmenhafte, permanent auf die Tränendrüse drückende Trantütigkeit, die heute so vielen in deutscher Sprache agierenden Sängerinnen und Sängern angebracht zu sein scheint.
Akustik Punk aus Leipzig. Seit zehn Jahren sind wonach wir suchen jetzt unterwegs. Bewaffnet mit Akustikgitarre, Akustikbass und Mundharmonika, um auf Straßen und Bühnen ihre Lieder zu spielen. Lieder von Traumbaumschlössern, Mittagspausen und dem ewigen Rebellen in uns. Auf alten Straßen zu neuen Bühnen, mit den alten Akustikklampfen und neuen Liedern vom Meer, vom Mond, vom Lieb- und Dagegensein.
Neue Celler Schule 2019. Unter diesem Motto starten Marcess & Die Band Der Stunde ins neue Jahr. Kompromissloser, grundehrlicher Akustiksound, abwechslungsreich und musikalisch vielfältig präsentiert mit Anleihen aus Punk, Pop, Rock und Indie. Eine Mischung die sie zu dem macht was sie in der hiesigen Musiklandschaft zweifelsohne sind … einzigartig. Musikalische Momente ganz nach am Leben, mit alten und neuen Ideen und Gedanken, rund um die Höhen und Tiefen des Lebens … um „Das was zählt“.

So unterschiedlich die Bands also sein mögen, eins vereint alle vier – der Wille, ein neues Festival entstehen zu lassen und dabei ein unvergessliches, musikalisches Statement für die Celler Region zu setzen.

Datum: Fr., 22. Februar 2019
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Veranstalter: Marcess & die Band der Stunde in Koop. m.d. CD-Kaserne gGmbH
VVK 18,60 € (inkl. VVK-Gebühr & Systemgebühr)
Tickets erhalten Sie im Ticketshop auf dem Gelände der CD-Kaserne gGmbH, direkt an der B3, Hannoversche Str. 30b, 29221 Celle, außerdem an allen Vorverkaufsstellen von ADticket/Reservix und telefonisch unter 0180-6050400. Sowie online unter www.cd-kaserne.de. (0,20€/Anruf aus den deutschen Festnetzen, max. 0,60€ aus den deutschen Mobilfunknetzen)

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: