Tag der „Baumunfälle“

Print Friendly, PDF & Email

Landkreis CELLE. Innerhalb von gut drei Stunden wurde die Polizei am Samstag dreimal zu Unfällen gerufen, bei denen Pkw mit einem Baum kollidiert sind.

Gegen 11:45 Uhr befuhr ein 73-Jähriger mit seinem Suzuki die L 282 von Luttern in Richtung Lachendorf. Kurz hinter dem Ortseingang Beedenbostel übersah er vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne eine Fahrbahnverengung und prallte gegen einen dortigen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt, der Pkw war hingegen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

In Hambühren verlor gegen 14:00 Uhr ein 78-jähriger Kia Fahrer aufgrund eines plötzlichen Krankheitsfalls die Kontrolle über seinen Pkw und prallte in der Nienburger Straße (B214) gegen einen Baum und eine Laterne. Auch hier entstand Sachschaden und der Pkw war ebenfalls nicht mehr fahrbereit, der Fahrer blieb unverletzt.

Auf der K 38 von Metzingen in Richtung Eldingen kam gegen 15.00 Uhr ein 61-jähriger Fahrer eines VW vermutlich aufgrund eines Hustenanfalls von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Weidezaun, kollidierte mit einem Stromverteilerkasten und kam an einem Baum zum Stehen. Der Fahrer wurde durch den Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt.

ots





%d Bloggern gefällt das: