Anzeige

Alle Jahre wieder Er & Sie Schießen

CELLE. Wie auch in den letzten Jahren, richtete der Vorstand des Schießklubs der Schützengesellschaft Altenceller Vorstadt auch in diesem Jahr das obligatorische ER & SIE Schießen in der THEO WILKENS HALLE aus. Die Gruppe um Ralf Reinhold/Horst Hebenbrock überlegten sich den Ablauf des Programms. An drei Freitagsschießtagen konnten neben dem Pflichtsatz zu einem Obolus, in dem auch eine warme Mahlzeit enthalten war, viele Nachsätze, natürlich auch zu einem festgesetztem Preis, gelöst werden.

Die Siegerpaare beim ER & Sie Schießen.

Nur das System war nicht ganz so einfach. Einzeln war egal, da zähle der beste Teiler. Aber Paare, da war es spannender. Die Paare, die keine waren, stellten sich selbst auf, so dass auch zwei Damen oder zwei Herren zusammen schossen. Nach Ablauf der Meldefrist gab es das warme Essen, Currywurst in viel Soße, sehr würzig, sehr wohlschmeckend. Natürlich wieder von Christian Glück. Diese Zeit nutzte das Auswertungsteam zur Ermittlung der Sieger.

Die ersten drei bei den Herren, Michael Dettmer 4,8 Teiler, Erik Paech 12,5 T, Hans-Jürgen Marci 17,4 T . „Ich musste sich mit der „Kokosnuss“ begnügen, nur vierter Platz 19,1 T“, so Harry Schang ein wenig wehmütig. Die Damen folgten mit etwas Abstand. Bettina Struck 10,1T, Heike Dettmer 10,1 T, Hanni, Hannelore Klindthworth, 23,8T.

Jetzt das eigentliche Schießergebnis, ER & SIE:
Erst einmal vorweg, es soll ein Paar es geschafft haben, zusammen einen 111.1 T zu schießen. Es wurde dem Beweis schuldig geblieben, aber trotzdem für das Auswertungsteam eine Runde kredenzt. War wohl auch das Anliegen der Auswerter. Dann wurde es aber wieder fast Ernst. Die Paare waren dran. Als wiederholte langjährige Wiederholungstäter setzten sich Michael Dettmer und Heike Dettmer auf Platz eins mit 45,5 Teiler gesamt. Dazu bleibt noch zu erwähnen, dass das gemeinsame Ergebnis auf gleiche Streifennummern erzielt werden musste, was am Anfang auch nicht so ganz glückte. Es folgten Dominic Struck und seine Mutter Bettina Struck mit 53,1 T. Diese beiden verwiesen das andere Struckpärchen auf den Kokusnussplatz. Dritte wurden Erik Paech und Dagmar Glück 75,6 T.

Die Damenersten erhielten einen Blumenstrauß und die Ersten der Herren einen gläsernen Bierkrug mit dem Wappen der Gesellschaft gelasert, vom Schützenbruder Maurice Dettmer gefertigt und gespendet. Es war ein wunderschönes Beisammensein, was mit einem dreifachen „ Gut Ziel“ gelockert wurde.

Harry Schang





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige