Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Altenceller Vorstadt von 1428 e. V.: Guter neuer Mitgliederzulauf bei den Blumläger Schützen

CELLE. Pünktlich um 19:59 Uhr eröffnete der erste Vorsteher der Gesellschaft, Peter Brettschneider, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Altenceller Vorstadt vor großer Kulisse, der anwesenden Schützen und Schützendamen. Mit der Begrüßung der amtierenden Königen, an der Spitze König Hans-Jürgen Marci, der strahlende Harley Biker, der Vizekönig Thomas Reinke, Thomas der Hochzeitsschütze, der Freihandkönig Heinz- Günter Köhler, der Knusprige, 2018 Stadtkönig Maurice Dettmer, die Damenbeste Inka Müller, der Jugendkönig Dominic Struck, Ehrengeneral Wolfgang Heuer, die Ehrenvorstandsmitglieder Fritz Wetzler und Manfred Kleber und die folgenden Schützen und Damen mit errungenen Königswürden.

Bei der Totenehrung wurde der Verstorbenen – Jugendleiter Lutz Waters, Ehrenvorsteher Peter Matthies und des ehemaligen Hauptkönigs 1978 und ehemaligen Offiziers Heinz Isenberg – gedacht. Wie schon in der Vergangenheit geschehen, las die erste Schriftführerin, Regina Köhler, das Protokoll, in professioneller Weise vor, welches von der Versammlung einstimmig genehmigt wurde. Die Neuaufnahmen überwogen die Verluste und Austritte, so dass die Gesellschaft mit elf Jugendlichen und 28 Damen ihre Mitgliederzahl wieder erhöhen konnte.

Aus gegebenem Anlass wurde die Geschäftsordnung mit einer unvermeidlichen kleinen Beitragserhöhung Betrages einvernehmlich durch Abstimmung in der Gesellschaft, genehmigt. Der erste Kassierer, Oliver Opitz, trug den Kassenbericht in seiner gewohnten Weise für jeden verständlich vor, was im Anschluss, nach dem Vortrag der Kassenprüfung von Kurt Sokolowski, einem der Kassenprüfer, und dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes, zu einer Bestätigung der guten Kassenführung durch die Versammlung führte.
Der Haushaltsvorschlag ging ähnlich wie der Kassenbericht aus.

Es wurden dann Informationen zum Schützenfest 2019 gegeben, was Vergangenes vergessen lässt. Es gab viele Bewerber für die Platzgestaltung, fast alle Stände sind vergeben. Die Festbewirtung bleibt in Familienhand, neu ist am Sonntag eine Lady Night, bei der sich auch Männer in entsprechender Kleidung, bewerben können.

Bei den Wahlen für den Ehrenrat und die Kassenprüfer erfolgte fast einstimmig durch Handzeichen die Wiederwahl. Eine Offizierswahl blieb erst einmal ohne Vorschläge vakant. Den Bericht des Oberschützenmeisters las, auf Grund von Krankheit und deshalb fehlenden Oberschützenmeisters Roland Struck, der Schützenmeister FKK, Frank Kißling-Köhler vor.

Die folgenden Ehrungen und Ausgaben der errungenen Insignien übernahm auch FKK mit dem Spieß und Sportwart Michael Dettmer. Die Mannschaften erreichten bei der Kreisklasse Plätze unter den ersten zehn, und in der Bezirksklasse war von Roland Struck der erste Platz und von Michael Dettmer der zweite Platz belegt worden. Beim Kreiskönigsschiessen war nur der Jungschütze Jacquim Cohrs unter den ersten drei platzierten. Der genaue Platz zwischen eins und drei wird bei der Delegiertentagung bekannt gegeben. Die Vereinsmeister wurden gehrt und bekamen ihre Urkunden. Nach diesen Ehrungen schloss der erste Vorsteher die Versammlung um 21:45 mit einem dreifachen Vivat Hoch auf die Gesellschaft.

Harry Schang
Foto: Harry Schang

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: