„Ich seh´ den Sternenhimmel“ – Der aus dem TV bekannte „sleeperoo“ Schlafcube steht ab April im Heilpflanzengarten in Celle und wartet auf Gäste.

CELLE. Wer hat als Kind nicht gerne an ungewöhnlichen Orten in ungewöhnlichen Behausungen übernachtet? Ab April wird diese Kindheitserinnerung für Groß und Klein in Celle möglich. Denn der aus der TV – Show „Die Höhle der Löwen“ bekannte sleeperoo Schlafcube kommt in den Heilpflanzengarten und kann ab sofort für außergewöhnliche Übernachtungen unterm Sternenhimmel gebucht werden.

Der sleeperoo Schlafcube bietet ab April 2019 ein völlig neues Übernachtungsangebot für Celle und somit ein nachhaltiges Übernachten inmitten des romantischen Heilpflanzengartens

Er könnte direkt aus Japan stammen. Doch mit den so genannten Kapselhotels Tokios hat das sleeperoo allenfalls das futuristische Design gemeinsam. Denn statt hektischer Weltstadt-Atmosphäre erwartet denjenigen, der sich für eine Nacht im Heilpflanzengarten Celle entscheidet, eine „Romantische Parklandschaft im Mondschein“. Das optimale Erlebnis für Paare, eine ganz besondere Hochzeitsnacht oder sogar einen Antrag?

Schon ab 120 Euro (je nach Verfügbarkeit und Wochentag) bekommt man eine Nacht im Cube. Los geht es ab dem 15. April 2019. Dann steht das sleeperoo bis 14. Oktober 2019 jede Nacht für einmalige Übernachtungen bereit. Da es dieses exklusive Erlebnis in Celle nur einmal gibt, sollte man sich schnell entscheiden und seinen Wunschtermin gleich auf www.celle-tourismus.de reservieren.

Bekannt wurde der sleeperoo Schlafcube vor allem durch die TV Show „Die Höhle der Löwen“, wo er bei den Experten großen Anklang fand. Aber nicht erst seitdem steht das Übernachtungskonzept bei Destinationen in ganz Deutschland hoch im Kurs. Umso mehr freut man sich in Celle, nun auch mit dabei zu sein und mit diesem neuartigen Angebot neue Gästegruppen anzusprechen.

Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge ist begeistert, dass diese naturnahe und damit nachhaltige Übernachtungsmöglichkeit nun auch in Celle Einzug hält. „Hier können wir unseren Gästen im ganz besonderen Ambiente des Heilpflanzengartens einzigartige Nächte bieten. Ich bin mir sicher, dass sich unser sleeperoo schnell als „place to be“ der interessanten Zielgruppe des Nachhaltigkeits-Tourismus etabliert.“

Nachhaltig und komfortabel übernachten im Schlafcube:

Auf Komfort müssen Gäste im nachhaltigen Schlafcube keinesfalls verzichten. Kuschelige Decken, Kissen und eine Sojaölkernmatratze, die Platz für maximal 2 Personen (ggfs. mit kleinem Kind) bietet, erfüllen höchste Ansprüche. Stromsparende LED-Beleuchtung und eine Chillbox mit einer Auswahl an leckeren Snacks und Drinks in Bioqualität geben dem Aufenthalt den besonderen Rahmen und sorgen für ein nachhaltiges Übernachtungserlebnis.

Durch das transparente Dach und die großen Panoramafenster genießen Gäste den freien Blick in den nächtlichen Sternenhimmel und die faszinierende Umgebung. Selbst wenn es regnet oder stürmt, liegt man sicher und trocken. Stauraum in einem dreigeteilten Schrank mit abschließbarem Fach, Schuhfächer und Ablageflächen sorgen für Ordnung. Die Waschgelegenheiten und Toiletten befinden sich nur 140 m vom Cube entfernt. Das sleeperoo ist mit nachhaltigen Materialien ausgestattet. Dazu gehören Matratzen, Decken, Kissen und die Innenausstattung. Das tut Gästen und der Umwelt gleichermaßen natürlich gut und passt hervorragend zu Celle, das als erste städtische Destination in Norddeutschland bereits 2017 nachhaltig zertifiziert wurde.

Der Heilpflanzengarten in Celle bietet ein einmaliges Naturerlebnis:

Das sleeperoo steht im Heilpflanzengarten direkt am Heilpflanzenrondell mit Blick über einen Wasserlauf und den Goldregentunnel. Nach dem Aufwachen am Morgen kann man die Aromen von 300 Pflanzen aus aller Welt riechen und mittags dem Summen der Bienen und Hummeln lauschen. Das romantische Gartencafé KräuThaer mit Blick auf die Flusslandschaft (in der man auch direkt baden kann) bietet passend dazu selbstgebackenen Kuchen. Und wer das Erlebnis niemals enden lassen möchte, kann im KräuThaerladen noch leckere Konfitüren, Chutneys und feine Massageöle als Erinnerung an dieses besondere Erlebnis für zu Hause mitnehmen. Was eignet sich also besser für eine romantische Nacht zu Zweit oder vielleicht sogar eine einmalige Hochzeitsnacht?

Betreiberin Karen Löhnert, die den Schlafcube entwickelt hat und vermarktet freut sich, Celle als Spot gewonnen zu haben und bringt die Vorzüge Celles auf den Punkt: „Eine Nacht im sleeperoo in Celle bietet gleich drei Attraktionen auf einen Schlag: Das einmalig romantische Ambiente des Heilpflanzengartens, die fußläufig erreichbare natürliche Badestelle in der Aller und die direkte Anbindung an die gemütliche Altstadt mit ihren Gässchen und Restaurants. Also Natur und Seele baumeln lassen pur mitten im Städtchen – wo hat man das sonst?“

Celle hat seinen Gästen viel zu bieten:

In der Tat hat Celle neben der nachhaltigen und romantischen Übernachtung viel zu bieten und für die Stadt sollte man unbedingt etwas Zeit mitbringen. Über 490 Fachwerkhäuser verzaubern inmitten der Altstadt. Genau hier warten zahlreiche inhabergeführte Geschäfte, Cafés und Restaurants darauf entdeckt zu werden. Wer sich für Geschichte und Kunst interessiert wird bei Celles reichem Erbe an Bauhausarchitektur oder der spannenden Historie der Welfen im herrschaftliche Residenzschloss fündig. Ein Museumsbesuch im 24 Stunden Kunstmuseum rundet einen Aufenthalt in Celle ab.

Das Beste: In Celle ist alles nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Ob zu Fuß oder mit dem eigenen oder geliehenen Fahrrad – Celle zu erkunden macht einfach Spaß. Und für alle, die von Natur nicht genug bekommen, liegt die Lüneburger Heide direkt vor der Haus…oder besser Schlafcube – Tür.

PR
Foto: CTM GmbH

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: