Personelle Verstärkung: drei Justizhauptwachtmeisterinnen ernannt

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am 11. März 2019 hat die Präsidentin des Oberlandesgerichts Stefanie Otte drei Justizhauptwachtmeisterinnen zur bestandenen Prüfung gratuliert. Claudia Cremers, Michelle Jakob und Uta-Jeanette Reichert haben die Ausbildung beim Ober-landesgericht Celle durchlaufen und werden dort auch nach ihrer Ernennung das Team der Wachtmeisterei verstärken.

v. l. Reichert, Otte, Cremers, Jakob

Otte gratulierte den erfolgreichen Absolventinnen: „Sie leisten mit Ihrer Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag für den reibungslosen Geschäftsbetrieb und die Sicherheit in unserem Gericht und tragen ganz erheblich dazu bei, wie das Oberlandesgericht von Verfahrensbeteiligten und Besuchern wahrgenommen wird.“ Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeister bilden eine wichtige Kontaktstelle zwischen Bürgern und den Gerichten, bei denen sie häufig erste Anlaufstelle für Aus-künfte sind. Sie sind in erster Linie für die Sicherheit in den Gerichten (z.B. Eingangs-kontrollen, Personendurchsuchungen und das Vorführungen von Gefangenen für Ge-richtsverhandlungen) zuständig. Daneben obliegen ihnen vielfältige weitere Aufgaben wie die Poststellentätigkeit sowie die Regelung des Aktenverkehrs in der Behörde.

Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren für den Beruf als Justizwachtmeister*in finden sich auf der Homepage des Oberlandesgerichts: www.oberlandesgericht-celle.niedersach-sen.de unter der Überschrift Karriere/Ausbildung. Eine Informationsbroschüre ist auf www.mj.nieder-sachsen.de unter der Überschrift „wir über uns/ Berufe in der Justiz“ hinterlegt.

PR
Foto: © OLG Celle, Christine Siewerin





%d Bloggern gefällt das: