WG/die PARTEI: Anfrage Krankenstand, Gesundheitsmanagement und wissenschaftliche Begleitung

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Die Gruppe WG/die PARTEI stellt eine Anfrage an die Stadt, in der sie vorschlägt zu prüfen und ggfs. das Angebot der wissenschaftlichen Begleitung anzunehmen hinsichtlich des hohen Krankenstandes in der Stadtverwaltung. Die Gruppe bezieht sich dabei auf die Berichterstattung in den Medien im Zusammenhang mit dem Haushalt 2019.

Dabei wird auf die DearEmployee GmbH, Altensteinstr. 40,14195 Berlin, eine wissenschaftliche Ausgründung aus der Freien Universität Berlin und der Charité unter der Leitung von Dr. Amelie Wiedemann verwiesen, die Behörden und Unternehmen dabei unterstützt, gesunde Arbeitsplätze zu gestalten. Dieses Institut habe bereits Erfahrungen mit zwei Stadtverwaltungen gesammelt. Zudem werde die Maßnahme mit 30% bis 100% von der zuständigen Unfallversicherung bezuschusst.
Je nachdem, wie die Stadtverwaltung im Bereich Arbeitssicherheit betreut wird, gebe es darüber hinaus zusätzliche Möglichkeiten der Kostenverrechnung. Eventuell lohne sich ein Austausch, damit sich der Krankenstand in der Stadtverwaltung nachhaltig verbessere.

PR





%d Bloggern gefällt das: