Betrunken Verkehrsschild überfahren und nicht mehr gewusst wo

WINSEN/Aller. Gestern Abend gegen 23:30 Uhr fiel einer Polizeistreife in Winsen auf der Celler Straße ein Autofahrer auf, der ohne erkennbaren Grund gegen den Bordstein fuhr, wodurch sich die Radkappe löste. Zudem war vorne kein Kennzeichenschild angebracht.

Die Beamten stoppten den 51-jährigen Fahrer. Dieser räumte ein, vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert zu haben, was ein Atemalkoholtestbestätigte. Mit knapp über 1,6 Promille war er auch rechtlich absolut fahruntüchtig. Der Fahrer gab zudem an, dass es zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Er wisse jedoch nicht mehr genau, wo dieser gewesen sei. Sein VW Passat wies entsprechende Spuren auf. Diese konnten später einer Unfallflucht in Uetze zugeordnet werden.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: