„Zu Gast bei der Jüdischen Gemeinde Celle!“ – Celler Synagoge öffnet Türen für alle interessierten Bürger*innen

CELLE. Am Donnerstag, 16. Mai 2019 um 18 Uhr findet die Veranstaltungsreihe „Zu Gast bei…!“ in der Celler Synagoge, Im Kreise 24, 29221 Celle, statt. Die Synagoge zählt zu den ältesten erhaltenen Fachwerksynagogen in Niedersachsen und wurde nach einer Restaurierung 1974 als Synagoge wieder in Betrieb genommen und dient der jüdischen Gemeinde Celle e.V. als Gotteshaus.

Das Besondere bei dieser Veranstaltungsreihe ist, dass verschiedene religiöse Gotteshäuser in Celle sich vorstellen. Bereits das ezidische Kulturzentrum und die Celler Moschee haben sich und ihre Räumlichkeiten im Rahmen der Veranstaltungsreihe präsentiert. Nun haben alle interessierten Bürgerinnen die Möglichkeit bei diesem Veranstaltungsformat die vielfältigen Bereiche und Aufgaben der Jüdischen Gemeinde kennenzulernen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen werden sich und das Gemeindeleben vorstellen, durch die Räumlichkeiten führen und offene Fragen beantworten. Zu der Veranstaltung laden gemeinsam in die Synagoge, die städtische Abteilung Integration und die externe Koordinierungs- und Fachstelle alle Projektträger sowie interessierte Bürger*innen ein.

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Mit diesem Format soll eine Vernetzungsplattform geschaffen werden, bei der Institutionen bzw. Einrichtungen die Möglichkeit haben sich und ihre Arbeit in den eigenen Räumlichkeiten zu präsentieren. In der zweiten Jahreshälfte ist die nächste „Zu Gast bei…!“ Veranstaltung in einer christlichen Gemeinde geplant. Die Veranstaltungsreihe „Zu Gast bei…“ findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in Celle des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Weitere Informationen sind unter www.dl-celle.de zu finden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: