Schulen für Energiesparen belohnt – Landkreis übergibt Urkunden für sparsames Verhalten beim Heizen und Stromverbrauch

CELLE. Seit zehn Jahren gibt es inzwischen das Energiesparprojekt des Landkreises und das Interesse der Schulen ist ungebrochen. Beim Energiesparfest des Landkreises übergaben der zuständige Dezernent des Landkreises, Frank Reimchen, und Amtsleiter Marcel Ruthe, am Donnerstag (19. September) Urkunden an insgesamt 16 Schulen des Landkreises.

Die Schulen präsentierten zum Abschluss ihre Urkunden

„Das Thema Klimaschutz wird immer wichtiger. Dieser muss auch im Kleinen gelebt werden. Daher freue ich mich, dass wieder so viele Schulen mitgemacht haben“, sagte Reimchen bei der Übergabe. Den ersten Platz mit 94 von 100 möglichen Punkten bekam dieses Jahr die Oberschule in Lachendorf. Dicht dahinter folgten das Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium (KAV) und die Eugen-Naumann-Schule mit jeweils 92 Punkten. „Letztlich haben die Schulen mehr Punkte erarbeitet als vergangenes Jahr. Gewonnen haben aber sowieso alle und besonders das Klima“, sagte Reimchen.

Grundlage für die Bepunktung ist ein Fragebogen, den jede Schule abarbeiten soll. Jeder Aufgabe des Bogens sind je nach Schwierigkeitsgrad Punkte zugeordnet. Zusätzlich zum Basisbonus von 1,50 Euro pro SchülerIn können die Schulen bis zu 750 Euro zusätzlich erhalten. Pro Jahr hat jeweils eine Schule die Chance noch 500 Euro extra zu erhalten, wenn sie, wie heute hier die ObS Westercelle, das Energiesparfest ausrichtet.

Im Rahmen des Festes dort wurde auch die Ausstellung „KonsumMüll“ eröffnet. Schülerinnen und Schüler der ObS Westercelle haben sich dafür seit Herbst 2018 und während der Projektwoche im April 2019 intensiv mit dem Thema KonsumMüll und Energie Einsparung auseinandergesetzt und unter Anleitung der Lehrkräfte Olga Geft und Jan Großhennig in verschiedene künstlerische Formen umgesetzt.

lkc
Foto: Landkreis Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: