Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Becklingen – Rolf Habermann und Thomas Kohrs als Ortsbrandmeister und Stellvertreter wiedergewählt

BECKLINGEN. Am 03.01.2020 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Becklingen im örtlichen Sportheim statt. Ortsbrandmeister Rolf Habermann konnte neben den zahlreich erschienen Kameraden der Ortsfeuerwehr auch einige Funktionsträger des Stadtkommandos, den 1. Stadtrat Frank Juchert, den Stadtbrandmeister Michael Sander und den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dirk Heindorff begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging Ortsbrandmeister Habermann auf die zahlreichen Aktivitäten der Ortsfeuerwehr ein. Besondere Beachtung dabei erfuhr die Aus- und Weiterbildung, die sehr intensiv am neuen Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) durchgeführt wurde. Hierfür sprach Habermann seinen ausdrücklichen Dank an die sehr motivierten Kameraden der Einsatzabteilung aus. Die Feuerwehr Becklingen hat zurzeit 37 Kameraden in der Einsatz- und 17 Kameraden in der Altersabteilung. Freiwillig und ehrenamtlich wurden rund 2000 Übungs- und Dienststunden durch die Kameraden der Einsatzabteilung geleistet, so Ortsbrandmeister Habermann abschließend in seinem Jahresbericht.

Bei den anschließenden Wahlen wurden alle Funktionsträger des Kommandos neu- bzw. wiedergewählt. Das Führungsduo aus Ortsbrandmeister Rolf Habermann und seinem Stellvertreter Thomas Kohrs hat sich zur Wiederwahl aufgestellt und wurde in geheimer Wahl durch die aktiven Kameraden der Feuerwehr Becklingen jeweils einstimmig wiedergewählt. Der Ortsbrandmeister und Stellvertreter werden nun dem Rat der Stadt Bergen zur erneuten Ernennung zu Ehrenbeamten vorgeschlagen.

Auch Ehrungen und Beförderungen sollten bei der diesjährigen Mitgliederversammlung nicht zu kurz kommen. So wurden die Kameraden Lukas Habermann und Tim Gralher zu Oberfeuerwehrmännern und der Kamerad Felix Meyer zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Durch den Stadtbrandmeister Michael Sander, den 1. Stadtrat Frank Juchert und den stv. Kreisbrandmeister Dirk Heindorff wurden Jan-Hendrik Hohls und Thorsten Willenbockel für 25- und der ehemalige Ortsbrandmeister Hans-Hermann Denecke für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Stadtbrandmeister Michael Sander gratulierte den neu gewählten Kameraden und konnte über das Einsatzgeschehen und die Mitgliederzahlen auf Stadtebene berichten. Insgesamt mussten die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bergen im vergangenen Jahr bei 152 Alarmierungen zu 104 Einsätzen ausrücken. Diese gliederten sich in 48 Brand- und 56 Hilfeleistungseinsätze auf.
Insgesamt verrichten zurzeit 532 Ehrenamtliche in den Ortsfeuerwehren aktiv ihren Dienst. Mit den Kinder- und Jugendfeuerwehren, sowie den Altersabteilungen, kommt die Stadtfeuerwehr Bergen auf 833 uniformierte Mitglieder.

Besonders erfreulich seien die Gründung der 3. Kinderfeuerwehr im Stadtgebiet Bergen, der Kinderfeuerwehr Offen-Hassel, und dem Jugendorchester des Feuerwehrmusikzuges in Bergen. Beide Abteilungen sind auch weiterhin gerne bereit interessierte Kinder und Jugendliche aufzunehmen.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dirk Heindorff überbrachte die herzlichsten Grüße der Kreisfeuerwehr und des Kreisfeuerwehrverbandes und berichtete in Kürze über die Aktivitäten, Einsatz- und Mitgliederentwicklungen auf Kreisebene. Insgesamt seien nicht nur im Stadtgebiet Bergen, sondern auch im gesamten Landkreis Celle steigende Einsatzzahlen zu verzeichnen, so Heindorff.

Der 1. Stadtrat Frank Juchert überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Bergen und berichtete über die Haushaltsentwicklungen, auch im Hinblick auf
Feuerwehrangelegenheiten, für das Jahr 2020. Er dankte den Kameraden für die erbrachten Leistungen zum Wohle der Allgemeinheit.

Theo Gehnke
Fotos: Theo Gehnke

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: