Die bbs1celle unterstützt das Hospiz mit 400-Euro-Spende

CELLE. Zum Ende des Jahres hatte die Berufsfachschulklasse Einzelhandel eine Nikolausaktion gestartet. Alle Schülerinnen und Schüler der bbs1celle in Altenhagen konnten bis zum Nikolaustag Schokoladen-Weihnachtsmänner erwerben und diese mit individuellen Grüßen ausstatten. Am Nikolaustag verteilten die Weihnachtselfen der Berufsfachschulklasse diese persönlichen Grüße mitsamt der schokoladenen Überraschung an die entsprechenden SchülerInnen. Auch Lehrkräfte beteiligten sich an der Aktion und beschenkten ihre eigenen Klassen mit den süßen Leckereien.

Lehrer Martin Michaelis erläutert die Motivation für die Aktion: „Seit gut vier Jahren engagieren sich die bbs1celle gesellschaftlich und sozial im Rahmen des Projekts Humanitäre Schule. Ziel war diesmal, den Erlös aus der Aktion einer sozialen Einrichtung zu spenden.  Die Entscheidung der angehenden Einzelhändler, welche Einrichtung bedacht werden sollte, fiel auf das Hospiz-Haus Celle. Der Grund war, dass die Arbeit in diesem sensiblen Bereich medial und gesellschaftlich nicht besonders präsent ist und viele Menschen noch immer große Berührungsängste mit diesem Thema haben. Diese Tätigkeit ist jedoch sehr wichtig und sollte deshalb unbedingt mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden“, so Michaelis.

In Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der bbs1celle, die das Engagement der Schule in diesem Bereich stark unterstützen und sich ebenfalls noch zusätzlich an der Spendenaktion beteiligten, konnten insgesamt 400 € an Spenden gesammelt werden. Heute war es dann soweit: die Schüler überreichten die Spende persönlich zusammen mit ihren Lehrern Saskia Schigulski und Martin Michaelis (ganz rechts) an Hospizleiterin Inga Janßen. Bei einem Rundgang durchs Hospiz und im persönlichen Gespräch wurde den jungen Besuchern die Einrichtung und die Grundlagen der stationären und ambulanten Hospizarbeit, deren Wurzeln in England liegen und von der Pionierin Cicely Saunders eben dort in den 1960er auf den Weg gebracht wurde, näher vorgestellt.   

PR
Foto: Elisabeth Dornbusch  

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: