Sternsinger zu Besuch im Faßberger Rathaus

FAßBERG. Kürzlich besuchten die Sternsinger der katholischen Heilig-Geist-Kirchengemeinde aus Faßberg die Gemeindeverwaltung und erteilten dem Rathaus den Segen für das neue Jahr.

Die 4 Kinder und Jugendlichen mit ihren Begleitern wurden von Mitarbeitern und einigen Gästen des Rathauses empfangen. Nach dem die Sternsinger traditionell einige Lieder und Gedichte vorgetragen haben, brachten sie den Segen „20*C+M+B+20“ über der Rathaustür an. „C M B“ ist die Kurzform von „Christus mansionem benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“. Die anwesenden Mitarbeiter und Gäste des Rathauses bedankten sich bei den Sternsingern mit Spenden für den wohltätigen Zweck.

Im Anschluss lud der Bürgermeister die Sternsinger zur Stärkung auf eine Tasse heißen Kakao in den Ratssaal ein. Im Gespräch bedankte sich Bürgermeister Frank Bröhl bei den aktiven Faßberger Sternsingern und begrüßte deren tollen Einsatz.

Rund um den Jahreswechsel sind die Sternsinger überall in Deutschland unterwegs. In diesem Jahr steht die wohltätige Sternsinger-Aktion unter dem Motto „Frieden – Im Libanon und weltweit“. Der Erlös der vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend initiierten diesjährigen Sternsinger-Aktion geht wie in jedem Jahr an zahlreiche Kinderhilfsprojekte weltweit.

PR
Foto: Jana Heins

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: