Generationswechsel im Kommando der Ortsfeuerwehr Bostel

BOSTEL. Zentraler Tagesordnungspunkt der Jahresmitgliederversammlung der Feuerwehr Celle Ortsfeuerwehr Bostel  waren die turnusgemäßen Neuwahlen. Ortsbrandmeister Sven Martens und sein Stellvertreter Robert Junkereit wurden genauso wie der Kassenwart Roger Krüger wiedergewählt.

Die Gruppenführer Achim Heuer und Holger Neumann sowie der Gerätewart Reinhard Merchel traten nicht mehr zur Wahl an. Ortsbrandmeister Sven Martens dankte ihnen für ihren hervorragenden Einsatz für die Bosteler Wehr und freute sich über die neu gewählten Gruppenführer David Hofmeister und Holger Kopke sowie den Gerätewart Stephan Buche. Komplettiert wurde der Generationswechsel mit der Wahl von Söntke Iken, der als Schriftführer und Sicherheitsbeauftragter das Kommando verstärkt. Sven Martens berichtete von einer stabilen Mitgliederentwicklung mit den Neueintritten von Rebecca Dathe -der ersten Feuerwehrfrau in Bostel- sowie Burghard Buche. Er blickte auf ein überdurchschnittliches Einsatzjahr mit 9 Einsätzen zurück, in denen das ganze Aufgabenspektrum der Ortswehr abgerufen wurde. Neben technischen Hilfeleistungen stand auch die Brandbekämpfung im Mittelpunkt des Einsatzjahres. Zusätzlich wurden, wie sein Stellvertreter Robert Junkereit berichtete, auch wieder viele traditionelle Veranstaltungen wie das Osterfeuer, der Umweltsammeltag, das Erntefest und der Laternenumzug von der Ortswehr durchgeführt. Ortsbürgermeister Hans-Martin Schaake bedankte sich im Namen des Ortsrates bei den Kräften der Wehr für ihren Einsatz und ihren Familien für deren Unterstützung bei den Aktivitäten für das Dorfleben. Auch damit ergänzte Sven Martens werde ein Beitrag zu einer attraktiven, lebenswerten und familienfreundlichen Stadt Celle geleistet, indem sich Jung und Alt sowie viele Familien bei den Dorfveranstaltungen regelmäßig träfen und eine Dorfgemeinschaft gelebt werde.

Ausblickend auf das Jahr 2020 kündigte er einen Aktionstag der Feuerwehr Bostel anlässlich ihres 85-jährigen Bestehens in diesem Jahr an. Am 13.06.2020 werde rund um das Gerätehaus in Bostel ein buntes Programm mit Aktivitäten für Kinder, einer Tombola, einer Schau alter Feuerwehrfahrzeuge, viel Musik, einem Marsch um Bostel für zivile Gruppen des Dorfes und einer Orientierungsfahrt für befreundete Feuerwehren geboten. Die Veranstaltung soll auch genutzt werden, um Geld für einen Defibrillator zu sammeln, der an einer zentralen Stelle in Bostel platziert werden soll. Als er das hörte, spendete das Neumitglied und Inhaber eines Hausmeisterservices Burghard Buche die ersten 100 € für den Defibrillator, was mit großem Dank der Versammlung aufgenommen wurde.

Jann Brüsting, der seit kurzem als neuer Sachbearbeiter der Stadtverwaltung für die Feuerwehrangelegenheiten zuständig ist, dankte den Einsatzkräften im Namen der Bürger der Stadt für ihr ehrenamtliches Engagement. Dabei stellten sie ihre Freizeit und auch ihre Gesundheit in den Dienst der Allgemeinheit. Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland betonte die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Ortswehren untereinander aber auch die gute Unterstützung der Stadtverwaltung für die Feuerwehr Celle. Anschließend beförderte er Jan Fleischmann zum Oberfeuerwehrmann sowie David Hofmeister und Holger Kopke zu Hauptfeuerwehrmännern. Christian Kausche tauschte die Schulterklappen eines Anwärters gegen die eines Feuerwehrmanns. Abschließend wartete der Erste Hauptfeuerwehrmann Markus Dathe mit einer Überraschung auf. Er übergab den Neumitgliedern aus Feuerwehrschläuchen gebastelte Federmappen für den anstehende Truppmann I – Lehrgang und jeweils einen Smilie als Schlüsselanhänger für jedes anwesende Mitglied. Er beabsichtige damit, jedem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, so Dathe. „Die Dorfeinwohner Bostels brauchen aber nicht zu befürchten, dass nun die Bosteler Schläuche Löcher haben. Er verwendete dazu alte ausgesonderte Schläuche“, ergänzte Sven Martens schmunzelnd. Nach dem offiziellen Teil stärkten sich die Mitglieder mit einem gemütlichen Abendessen für die Aufgaben, die in diesem Jahr auf die Wehr zukommen.

Sven Martens

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: