Bürgerinitiative »Nordwall-Halle für Kultur und Sport« wird gegründet

CELLE. Die Nordwall-Halle, die ein Beschluss der Stadt von Anfang 2019 für den Abriss vorgesehen hat, soll nach den Plänen einer Bürgerinitiative weiterhin dem Sport dienen und in Zukunft auch Ort für Kulturveranstaltungen verschiedenster Art sein.

Die Initiatoren Dietrich Klatt, Elke und Lothar Haas sowie Ute Rodenwaldt-Blank möchten die Wünsche vieler Celler zusammenführen und ermöglichen, dass hier am Rande der Innenstadt auch künftig Sport getrieben werden kann. Das Gebäude soll insgesamt saniert und ebenso für kleinere und größere Kulturveranstaltungen hergerichtet werden.

Zu den notwendigen Änderungen ist eine Machbarkeitsstudie geplant. Dann soll ein Antrag vorbereitet werden, um Fördergelder für eine herausragende Sanierung einzuwerben. Verhandlungen mit möglichen Nutzern sollen klären, welche Nutzungen im Einzelnen in den Räumen möglich sind. Mit allen Beteiligen will die Bürgerinitiative auch daran mitwirken, die Trägerschaft für das Gebäude und seine Nutzung zu planen. Dazu Dietrich Klatt: „Wenn sich viele beteiligen, die an Kultur und Sport und an der Nordwall-Halle interessiert sind, wird das Ergebnis für unsere Stadt erfreulich und ansteckend sein!“

Die Gründungsversammlung findet statt am Donnerstag, den 30. Januar um 19.30 Uhr in Kunst & Bühne, Nordwall 46 in Celle. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: