Oberligadamen des VfL Westercelle weiterhin auf Erfolgsspur

CELLE. „Die Mädels haben mal wieder richtig gut gespielt und wichtige Punkte für Westercelle geholt. Das kann so weitergehen. Gegen Sparta Nordhorn wird es am 9. Februar aber dann wohl wieder schwerer, die spielen ja auch ziemlich weit oben in der Staffel mit“, so Coach Steve Williams.

Die Partie gegen Tabellenschlusslicht TSC Göttingen beendeten die Westerceller Oberligadamen am Samstag souverän mit 5:1. Ein bischen Glück war auch dabei, denn in der Spitzenpartie zwischen der Westercellerin Chelsea Seidewitz und Elisabeth Wahle musste die Göttinger Spielerin bereits zu Beginn des ersten Satzes aufgeben.

Während Michelle Oestmann an vier ihr Match nicht nach Hause holen konnte, hatten sowohl Zoe Michelle Schmidt an zwei und Greta Ehlers an drei keine Probleme mit ihren Gegnerinnen. Beide gewannen deutlich, Ehlers zu Null und auch Schmidt gab nur drei Spiele ab.

In den Doppeln ließen Seidewitz/Ehlers dem Gegner ebenfalls keine Chance, während es beim Doppel Schmidt/Oestmann dann doch noch einmal eng wurde. Den ersten Satz verloren die Westerceller Spielerinnen nur knapp, spielten dann in Satz zwei fast fehlerfrei (6:1), um es dann im Matchtiebreak noch einmal spannend zu machen. Letztendlich ging der dritte Satz knapp mit 10:8 an Westercelle und damit auch der fünfte Punkt.

Das Team trifft am 9. Februar auf die Damen vom TV Sparta 87 Nordhorn und wird in dieser Begegnung vermutlich deutlich mehr zu kämpfen haben, wurde das Team von Nordhorn im Vorfeld bereits als Aufstiegsaspirant gehandelt.

Andrea Schoeps
Fotos: Schoeps

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: