Anzeige

Die Schuhstraße ist jetzt „Schuh“straße

CELLE. Celler Straßennamen sind manchmal kurios. So auch in der Altstadt. Die “Neue Straße“ ist eine der ältesten, die “Runde Straße“ ist gerade, in der “Poststraße“ sucht man vergeblich nach einer Postfiliale, die “Bergstraße“ ist total flach und die “Schuhstraße“ hat weder Schuster noch ein klassisches Schuhgeschäft.

Das muss sich ändern, sagte sich ein rühriges Orgateam aus Geschäftsleuten und Gastronomen der Schuhstraße. Die passende Idee wurde schnell geboren. Es muss doch möglich sein, Schuhe in luftiger Höhe zwischen den Fachwerkhäusern aufzuhängen. Mit der Idee liefen die Organisatoren bei vielen Kolleginnen und Kollegen in der Straße sowie wichtigen Unterstützern offene Türen ein.

Die Celle Tourismus und Marketing GmbH ließ nach Deinstallation der Weihnachtsbeleuchtung die Stahlseile hängen, die Stadt Celle sagte ideelle Unterstützung und eine unbürokratische Erteilung notwendiger Genehmigungen zu. Wegen der Corona-Pandemie ruhten die Aktivitäten. Doch im Juni gingen die Vorbereitungen wieder los. Schließlich kann die Altstadt nach dem für viele Innenstadt-Akteure wirtschaftlich schwer zu verkraftenden Lockdown jede Maßnahme zur Belebung gebrauchen. Es wurden fleißig Schuhe gesammelt und für das Aufhängen vorbereitet. Ab dem 05.09.2020 können Celler und Gäste aus nah und fern das Ergebnis anschauen, ablichten und gerne auch in alle Welt posten. Auf in die „Schuh“straße!

PR
Fotos: Celler-Presse.de





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige