Anhaltende Unterstützung fürs „Onkoforum“ durch den SoVD Hambühren

CELLE/HAMBÜHREN. Waltraud Siewerin (rechts) und Karin Kellermann übergaben Mitte September dem Vorsitzenden Dr. Gerd Molsen einen Scheck über 1.000 € für die Arbeit des Onkoforums. Der hohe Betrag stammt aus dem Verkauf selbst hergestellter Alltagsmasken. Bei einem kleinen Frühstück durfte Dr. Molsen einigen von über 500 Mitgliedern des Hambührener Ortsvereins die Arbeit der Krebsberatungsstelle und des Ambulanten Palliativdienstes vorstellen.

„Wir füllen die Versorgungslücken bei schweren und nicht heilbaren Krankheiten und ermöglichen es den Betroffenen zuhause zu sterben. Zögern Sie nicht, uns anzurufen!“, warb der Vorsitzende um eine möglichst frühzeitige Kontaktaufnahme. „Die Arbeit unserer Fachkräfte kann Lebensqualität erhalten und Lebenszeit verlängern helfen.“

PR
Foto: © Fritz Gleiß

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: