LSN Wettkampfformat – Teilnehmer ziehen positive Bilanz

CELLE/LEHRTE. Der vom Landesschwimmverband Niedersachsen ins Leben gerufene „LSN Sommer Cup“ bildete am vergangenen Sonntag, 13.09.2020, seinen Abschluss mit Runde 3 im Freibad Lehrte. In der Vorqualifikation zeigten sich der VfL Osnabrück, SGS Hannover, SSG Braunschweig sowie der Celler SC als die stärksten Mannschaften im niedersächsischen Schwimmverband. Bei strahlendem Sonnenschein und  23 Grad frischem Wasser, fand der Wettkampf ohne Zuschauer und unter strengen Corona-Auflagen statt. 

Getrennter Einlass, natürlich mit Mund- Nasenmaske, vorgegebene Laufwege und in allen Bereichen Abstand halten, alles dies wurde vorbildlich umgesetzt und galt bei allen Teilnehmern schon als Selbstverständnis. Zuschauer wären gerne gekommen, um ihre Mannschaften auf diesem sehenswerten Wettkampf zu unterstützen, aufgrund der Pandemie waren diese jedoch ausgeschlossen.

Das Trainerteam Detlef Heidenreich und Sebastian Brandt beriefen 10 Aktive, um den Celler SC zu vertreten. Dieser 3. Wettkampf in Folge war eine willkommene Abwechslung zum Trainingsbetrieb, erläuterten die Trainer: „Durch veränderte  Örtlichkeiten und das direkte Messen wurden die Sportler motiviert und hatten nach langer Zeit Gelegenheit das im Training Erlernte umzusetzen.  Leider waren die Ausgangsbedingungen, insbesondere durch den notwendig veränderten Trainingsbetrieb im Zuge der Hygienemaßnamen, schwierig. Zudem war die ungewohnte Wassertemperatur für einige Aktive eine große Herausforderung. Dennoch sind wir mit den Leistungen unserer Mannschaft total zufrieden“, beurteilt Detlef Heidenreich das Ergebnis weiter.

Einige Schwimmer trotzten den Außenbedingungen und konnten sich neue Bestzeiten sichern. Dem Nachwuchstalent Alexej Sucker (2007) gelang sogar das Kunststück, sich das  begehrte Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu sichern. Der Brustschwimmer darf somit im Dezember mit weiteren Qualifikanten nach Dortmund reisen und sich dort mit den Besten messen.

Nach Abschluss aller 50m- und 100m Strecken, sowie der 200 m Lagen, setzte sich, wie schon in den vorausgegangenen Wettkämpfen, der VFL Osnabrück vor der SGS Hannover durch. Der Celler SC musste sich mit Platz 4 begnügen.

Alle Celler-Aktiven sind sich aber einig, dass dieses neue Wettkampfformat riesig Spaß gemacht hat. Die Freude darüber wird sicher auch die anstehenden Trainingseinheiten bereichern.

 PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: