Anzeige

Eschede feiert den Tag der Deutschen Einheit mit Tanz und Musik im Bürgerpark

ESCHEDE. Passend zum Tag der Deutschen Einheit füllte sich der neue Bürgerpark in Eschede. Mit einer Tanz-Performance starteten zunächst die Funny Steps. Nach dynamischen Tanzeinlagen ging es im Anschluss mit Marcess & die Band der Stunde in den musikalischen Part über. Die Band rockte im Park bis in den frühen Abend hinein. Für die Zuschauer war es ein großes Familienpicknick und der harte Kern blieb auch noch bis zum Schluss, als die neue Leinwand am Haus mit einem Kurzfilm zur Entwicklung des Parks gezeigt wurde.

Müller-Familie Gustav Flohr hatte damals mit seiner Windmühle noch nicht daran gedacht, dass am damaligen Ortsrand ein Bürgerpark entstehen würde. Und auch in der fortlaufenden Geschichte wurde das Gebiet erst spät besiedelt. Ganz nach dem Motto: „Ein Dorf muss sich immer neu erfinden“, wurde dann aber daran gedacht, die bebaute Fläche neu zu gestalten. Die Gemeinde erwarb das Gelände und ließ die maroden Gebäude und Garagen entfernen. Mit Geldern der Städtebauförderung konnte die Entwicklung am Glockenkolk und der Musenmöhl vorangetrieben werden.

Es entstand nun der Bürgerpark. Sitzgelegenheiten mit leuchtenden Glassteinen und ein Fahrrad und Skate-Hügel wurden dort integriert. Kinder können sich auch auf dem eingebetteten Trampolin austoben oder auf der Fläche spielen. Das Gelände des Bürgerparks ist multifunktional und kann sowohl für Musikveranstaltungen, Vorführungen, Open-Air-Filmabende oder Ausstellungen genutzt werden.

Am Tag der Deutschen Einheit wurde der Park nun aber „in“offiziell eingeweiht. Die Kinder standen in den ersten Minuten klar im Mittelpunkt, als die Funny Steps mit den beiden Tanzgruppen der Tanzflöhe und Tanzmäuse ihre Tanzkünste zeigten. Die Zuschauer und Eltern waren begeistert und musikalisch ging es auch gleich weiter. Eine Bühne war aufgebaut und Marcess & die Band der Stunde rockten den Park. Ausdrucksstark und dynamisch wurde mit der Band gerockt und getanzt.

Ausgelassen feierten die Bürgerinnen und Bürger in einer Picknick-Party-Atmosphäre. Das BgR hatte am Rande einen kleinen Stand aufgebaut. Hier konnten Kinder malen und basteln. Ganz in der Nähe, dort hing die Windhose von Wolfgang Jeske. Der Kunstpädagoge aus Hannover hatte diese überdimensionierte Hose mit den heraushängenden leeren Taschen entworfen, und an der Leine wirke sie wie frisch gewaschen, wie der Künstler erläuterte. Jeske wolle mit originellen Ideen die Menschen erreichen. Die Hose in Eschede ist nicht die erste Station, sie war bereits an anderen bedeutenden Orte zu sehen und habe die Menschen zum Nachdenken gebracht.

Die BÜFE, die die Organisation übernommen hatte, glänzte am Ende mit einem Open-Air Film. Eigentlich sollte es ein reiner Test sein, ob die Technik im Park mit der angestrahlten Wand funktioniert. Der eindrucksvolle Film zeigte den Besuchern die historische Entwicklung des Standortes des Parks. Eingeblendetes historisches Kartenmaterial und Fotografien von damals wurden eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Klaus Drögemüller bedankte sich bei allen Besuchern und könnte sich vorstellen, dass der „Bürgerpark“ einen ganz eigenen Namen bekommen könnte. Drögemüller verwies darauf, dass der Name „Bürgerpark“ inflationär in der ganzen Bundesrepublik Verwendung finde. In Hannover treffen sich die Leute „unter dem Schwanz“ oder „am Kröpcke“. Man könne die Nähe zur Mühle und der damaligen Familie Gustav Flohr doch nutzen und sich bei einem Treffen im Park mit den Worten „treffen wir uns bei Gustav“ verabreden, so Drögemüller.

Nun kam die illumination so richtig zur Geltung, denn die Dunkelheit hatte den Höhepunkt erreicht. Die LED Steine strahlten in der Nacht, genau, wie die Windhose von Jeske. Solarmodule hatten die „Hose“ aufgeladen und nun, bei Dunkelheit, wurde gerade diese nun beleuchtet.

Der Bürgerpark (bei Gustav) setzt also mit den festen Installationen und der Windhose gleich mehrere Lichtzeichen. Die Windhose mit Lichtinstallation ist noch bis Weihnachten im Bürgerpark zu sehen.

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige