Steigende Corona Zahlen: AKH Celle reagiert und passt Besucherregelung an

Steigende Corona Zahlen: AKH Celle reagiert und passt Besucherregelung an

9. Oktober 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. In Deutschlandweit steigt die Zahl der Covid 19 Infizierten derzeit stark an so auch in Celle. Zum Schutz der Patientinnen und Patienten sowie aller Beschäftigten des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Celle passt die AKH Gruppe deshalb innerhalb des bewährten Hygiene Konzeptes des Klinikums die Besucherregelung an und setzt diese auf den Stand von März dieses Jahres zurück. Das bedeutet, dass ab sofort bis auf wenige Ausnahmen keine Patientenbesuche mehr erlaubt sind.

Besuche durch werdende Väter, durch Väter von Neugeborenen und durch (beide) Eltern (gleichzeitig) und Sorgeberechtigte von Kindern (unter 14 Jahren) auf Kinderstationen sind unter Einschränkungen gestattet. Auch möglich sind Besuche durch nahestehende Personen von palliativmedizinisch versorgten Patientinnen und von Patienten, bei denen der Sterbeprozess eingesetzt hat. Dieser Personenkreis kann auch durch ambulante Hospizdienste besucht werden.

Auch beim Vorliegen eines dringenden Notfalls ist der Besuch einer Angehörigen bzw. eines Angehörigen für maximal eine Stunde gestattet. Der behandelnde Arzt kann diese Regelung erweitern, einschränken oder mit Auflagen versehen. „Durch die Anpassung der Besucherregelung an die aktuelle Situation wollen wir die größtmögliche Sicherheit für die Patientinnen und Patienten sowie alle Beschäftigten gewährleisten“, sagt AKH Sprecher Tobias Mull. „Aber natürlich hat jeder Mensch eine Vielzahl an sozialen Kontakten es ist daher leider nicht vollkommen auszuschließen, dass auch vereinzelt Beschäftigte des Klinikums positiv auf Covid 19 getestet werden. Aktuell ist das bei drei Personen der Fall.“

Trotz größtmöglicher Sicherheitsmaßnahmen kommt es in Ausnahmefällen weltweit bei Personal des Gesundheitswesens zu Infektionen mit dem Corona Virus. Das RKI hat dafür einen speziellen Maßnahmenkatalog entwickelt, der in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt genauestens abgearbeitet wird, um die Sicherheit der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige