Jugendtreff in Wietze heißt jetzt JuMi

WIETZE. Junge Mitte oder einfach kurz JuMi so lautet der neue Name für den Jugendtreff in Wietze. Der Vorschlag von Julian Jordan hatte sich in einem Namenswettbewerb durchgesetzt, an dem sich alle Kinder und Jugendliche aus Wietze beteiligen konnten.

„Wietzer Treff“, „Neue Heimat“ oder „Monstertreff“ sind nur einige Beispiele, die als Vorschläge beim Namenswettbewerb des Jugendtreffs eingereicht wurden. Insgesamt 15 Vorschläge waren es letztendlich, aus denen die Kinder und Jugendlichen aussuchen konnten.

An der Abstimmung beteiligten sich insgesamt 77 Kinder und Jugendliche. Ganz vorne lagen schlussendlich „Check Point“ mit 9 Stimmen, „Active Area“ mit 15 Stimmen und der Gewinner „JuMi“ mit 17 Stimmen. „Wir freuen uns über den neuen Namen und können uns gut damit identifizieren“, so die beiden Mitarbeiterinnen vom Jugendtreff Claudia Baumung und Sabrina Demuth.

Für den Gewinnervorschlag gab es natürlich auch einen kleinen Preis, den Julian Jordan von Bürgermeister Wolfgang Klußmann bei einer kleinen Siegerehrung überreicht bekam.

Die JuMi ist wie die Schulmensa, die Bücherei und das WIECKIE Familienzentrum im Bürgerhaus der Gemeinde Wietze in der Neuen Mitte 1-3 zu finden. Auch das „WIECKIE“ resultierte damals aus einem Namenswettbewerb für das Familienzentrum.

PR

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung und oder auch Werbelinks ein. Diese Artikel erkennen Sie anhand der eingeblendeten Verlinkungen. Diese Artikel sind "Gesponsert" bzw. sind als "Anzeige" zu verstehen.





%d Bloggern gefällt das: