Polizei löst mutmaßliche Glückspielrunde auf

BERGEN. Nach einem Hinweis über mögliches illegales Glückspiel in einer Hinterhofhalle im Stadtgebiet Bergen hat die Polizei Bergen gestern Abend die Örtlichkeit an der Langen Straße kontrolliert. In der Halle wurden acht Männer aus Bergen im Alter zwischen 21 und 47 Jahren angetroffen, die an einem Pokertisch spielten.

Für die Polizei erhärtete sich der Verdacht, auf eine illegale Glückspielrunde getroffen zu sein. Die Beamten beschlagnahmten Bargeld sowie aufgefundene, geringe Mengen Betäubungsmittel und Mobiltelefone. Auf die angetroffenen Personen kommen nun entsprechende Strafanzeigen zu, zum einen wegen Verdachts der unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels sowie bei einer der Personen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung und oder auch Werbelinks ein. Diese Artikel erkennen Sie anhand der eingeblendeten Verlinkungen. Diese Artikel sind "Gesponsert" bzw. sind als "Anzeige" zu verstehen.





%d Bloggern gefällt das: