Schramme-der TALK unterwegs: Das Auge sieht sich nimmer satt

CELLE. Ehrlich gibt Katharina Gröschner Einblick in ihr künstlerisches junges Leben. Verletzlich wirkt sie im Gespräch. Unbekümmert erzählt sie, was ihr die Kunst bedeutet, wie es sich anfühlt, wenn sich eigene Bilder verkaufen lassen und was sie als junge Künstlerin in Zukunft machen möchte.

Während des Interviews schrammt es dann, als Sie darüber spricht, dass sie noch mit ihrem künstlerischen Tiefgang und der Bedeutung ihrer Bilder hadert. Bei ihr ist ein Bild einfach oft nur ein Bild, das ihr in Form und Farbe gefällt.

Katharina Gröschner wird von den lokalen Medien als die größte Nachwuchskünstlerin gefeiert. Das Schramme- der Talk Team war in ihrem Atelier zu Besuch und genoss die Zeit mit ihr, wie auch mit ihren faszinierenden Bildern.

Diese Sendung ist ab 18.10.2020 ab 12.00 Uhr zu sehen auf Youtube unter Stichwort Schramme –der Talk: https://www.youtube.com/results?search_query=schramme+der+talk
Oder über die Webseite: www.schramme-dertalk.de

PR
Fotos: Lazar Elias Schladebusch

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.





%d Bloggern gefällt das: