Versuchte Einbrüche in Kellerräumlichkeiten vereitelt

WIETZENBRUCH. Am 22.10.2020, gegen 02:00 Uhr, wurde durch eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Immenweg im Ortsteil Wietzenbruch verdächtige Geräusche aus den Kellerräumlichkeiten wahrgenommen und die Polizei in Kenntnis gesetzt.

Durch eingesetzte Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Celle wurden bei Tatausführung noch innerhalb der Kellerräumlichkeiten eine 21-jährige Cellerin, sowie ein 57-jähriger Celler festgestellt. Diverse Schraubendreher zum Öffnen der verschlossenen Kellerraumtüren wurden mitgeführt, eine Kellerraumtür war bereits mittels Schraubendreher angegangen und mittels Körperkraft aufgedrückt.

Nach Tatvorwurf räumten beide Personen ein, einen verliehenen Elektroroller „holen zu wollen“. Die entstandene Schadenshöhe beträgt ca. 100 Euro, weitere Tatausführungen konnten verhindert werden. Ein Strafverfahren wegen des versuchten besonders schweren Diebstahl wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Beide Täter wurden nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen entlassen.

ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige
%d Bloggern gefällt das: