Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Haushaltsausschuss beschließt Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen

NIEDERSACHSEN. Heute hat der Haushaltsausschuss beschlossen, dass kleine und mittlere Unternehmen bei zukunftsorientieren und klimaschonenden Investitionen weiter gefördert werden sollen. Auf Antrag des Wirtschaftsministeriums wurde dafür das Investitionsprogramm ‚Neustart Niedersachsen‘ deutlich von knapp 450 Mio. EUR auf insgesamt 798,5 Millionen EUR aufgestockt. Hintergrund ist, dass das Förderprogramm überzeichnet ist. Mit der Erhöhung können nun viele weitere, genehmigungsfähige Anträge für das Programm „Neustart Niedersachsen Investition“ bedient werden.

„Unsere heutige Entscheidung im Haushaltsausschuss begrüße ich sehr. Unzählige Unternehmen sind stark durch die Corona Pandemie betroffen. Als Land wollen und müssen wir hier helfen. Das Investitionsprogramm ’Neustart Niedersachsen’ erfreut sich hierbei besonders großer Beliebtheit. Auch aus unserer Region warten viele Unternehmer auf diese Unterstützung. Alle Unternehmen, die bis einschließlich 27.11.2020 Fördergelder aus diesem Programm beantragt haben, erhalten nun bald die Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn. Neben einer zwingend notwendigen Öffnungsperspektive für Gesellschaft und Wirtschaft, ist dies ein wichtiges Signal für die Unternehmen in unserer Region“, so der Celler Landtagsabgeordnete, Jörn Schepelmann.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige