Anzeige

Rotary Club Celle fördert Jugendarbeit der CD-Kaserne – Projekt „Digital LAB“ im Haus 7 wird bezuschusst

CELLE. Digitale Kompetenzen gehören heute zu den Schlüsselfähigkeiten junger Menschen, um sich im Berufsleben verankern zu können. Jedoch ist lange nicht für alle Kinder und Jugendlichen der Zugang zu digitalen Medien gesichert. Dies gilt insbesondere für erweiterte Fähigkeiten in der digitalen Welt neben Instagram, WhatsApp und Snapchat. Um jungen Menschen diesen Zugang zu ermöglichen, hat das pädagogische Team der CD-Kaserne das Projekt „Digital LAB“ bereits vor einiger Zeit im Haus 7 ins Leben gerufen.

Luca Völlig überreicht Werner von der Ohe symbolisch das Dankesschreiben der CD-Kaserne sowie eine Fotocollage der Jugendlichen aus dem Haus 7, die das Projektangebot nutzen und für die Digital LAB die Möglichkeit bietet ihre Schlüsselkompetenzen auf- und auszubauen. Foto: Steffi Fritzsche/CD-Kaserne

Durch verschiedene Förderungen konnte die CD-Kaserne bereits einige Anschaffungen für die Digitalisierung des Jugendtreffs tätigen, unter anderem verfügt dieser über: eine VR-Brille mit entsprechendem Drucker und PC, mehrere Tablets, Spiele-Konsolen sowie einem Computerraum mit mehreren PC – Arbeitsplätzen und Laptops, die auch für Hausaufgaben oder Bewerbungsschreiben genutzt werden können.

Luca Völling aus dem pädagogischen Team der CD-Kaserne: „Wir haben bereits einige Angebot, die die digitalen Lebenswelten der Jugendlichen ansprechen. Hier ist es sehr wichtig, immer auf einem aktuellen Stand zu bleiben, sowohl in der Ausstattung als auch mit entsprechendem Know-how zur Nutzung, damit wir die Jugendlichen bei ihren alltäglichen Fragestellungen bestmöglich zur Seite stehen können.“

Werner von der Ohe zeigt sich begeistert und testet direkt einmal die VR-Brille, über die die CD-Kaserne verfügt. Luca Völling zeigt dem Vorsitzenden des Gemeindienstes Rotary Club Celle die gesamte technische Ausstattung des Haus 7. (aktuell ist das Haus 7 nicht geöffnet, alle Angebote finden derzeit online statt.) Foto: Steffi Fritzsche/CD-Kaserne

Eine kontinuierliche Begleitung der Angebote durch Mitarbeitende, die auch über die entsprechenden technischen Kompetenzen verfügen, ist dafür unabdinglich. Aus diesem Grund wurde im Rahmen des Projekts eine Honorarkraftstelle geschaffen, die durch die Förderung vom Rotary Club Celle (RCC) gesichert ist und so eine verlässliche Begleitung garantiert. Mit insgesamt 12.000€, jeweils 6.000€ in den Jahren 2020 und 2021, hat der Gemeindienst des RCC das Projekt „Digital LAB“ im Haus 7 der CD-Kaserne unterstützt.

„Der rotarische Gemeindienst des Rotary Club Celle fördert national und international Projekte vor allem in den Bereichen Soziales, Bildung und Kultur. International sollen die Projekte auch der Völkerverständigung dienen. Besonders gern unterstützen wir aber auch gerade Projekte vor Ort, auf lokaler Ebene. Als wir von dem Projekt Digital LAB und den finanziellen Nöten hörten, war die Entscheidung zur Förderung schnell gefunden. Es ist offensichtlich, dass die Digitalisierung insbesondere in der Kommunikation und Informationstechnik rasant zunimmt. Ebenso evident ist, dass nicht alles, was in digitalen Medien als Informationen angeboten wird hilfreich und solide ist. Hier bedarf es einer guten Navigation. Navigieren ist nicht nur auf hoher See und in der Luft lebenswichtig, sondern inzwischen auch in der digitalen Welt. Jugendlichen hier ein Angebot zu geben, besser mit den digitalen Medien an sich als auch mit der Informationsflut umgehen zu können, leuchtet sofort ein. Und durch die Einschränkungen der Corona Pandemie haben die digitalen Medien noch mehr Bedeutung. Folglich ist es zur Zeit noch wichtiger eine digitale Kompetenz zu erlangen. Wir hoffen mit unserem Beitrag, dass bestehende deutlich Finanzierungslücken geschlossen werden und das Digital LAB fortbestehen kann“, so Prof. Dr. Werner von der Ohe, Vorsitzender des Gemeindienstes im Rotary Club Celle.

Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne ist für die Unterstützung sehr dankbar: „Durch diese Förderung ist es uns erneut möglich, die personelle Begleitung des „Digital LAB“ zu gewährleisten, somit wird das Projekt auch 2021 fortbestehen. Darüber sind wir sehr glücklich, denn ohne diesen Zuschuss hätten wir diesen Baustein der Jugendarbeit nicht weiterführen können.“

PR
Fotos: Steffi Fritzsche/CD-Kaserne





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige