Anzeige

KULTUR IM GESPRÄCH – Lesung und Debatte

CELLE. Im Format „Lesung und Debatte“ treffen Kunst und Wissenschaft aufeinander. Ensemblemitglied Pia Noll liest „Am Beispiel des Hummers“ von David Foster Wallace und der Philosoph und Tierethiker Samuel Camenzind hält einen Impulsvortrag zum Forschungsstand der Tierethik. Im Anschluss kann das Publikum der live Zoom-Veranstaltung mit beiden ins Gespräch kommen.

David Foster Wallace besuchte 2003 im Auftrag der Feinschmeckerzeitschrift Gourmet das jährlich stattfindende Maine Lobster Festival in den USA, bei dem innerhalb von vier Tagen mehr als 9.000 kg frischer Hummer verspeist werden, gekocht im größten Topf der Welt. Seine Beobachtungen sind so überraschend wie scharfsinnig. Er geht dem Unbehagen beim Anblick der kochenden und vielleicht leidenden Hummer nach und stellt die Frage, ob der Hummer, der ganz offensichtlich versucht, dem heißen Wasser zu entkommen, nicht doch Schmerz empfindet, allen Beteuerungen der Festivalorganisatoren zum Trotz. Pia Noll, selbst tierliebe Veganerin, nähert sich diesem Text so persönlich wie satirisch. Sie liest distanziert und fühlt sich gleichzeitig in den Hummer ein. Ein Spaß mit ernstem Anspruch.

Samuel Camenzind, senior scientist an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien, forscht zu moralischen Fragen der Mensch-Tier-Beziehung. Sein aktuelles Projekt „pain without Painfulness“ beschäftigt sich mit der Empfindungsfähigkeit und der Schmerzausschaltung bei Tieren im Kontext des Tierversuchs. Er beleuchtet in einem 20-minütigen Impulsvortrag die Themen Wallaces aus wissenschaftlicher Perspektive und erweitert sie um Fragen der Verdinglichung des Tiers in modernen Konsumgesellschaften.

Im Anschluss treten Noll und Camenzind mit den Zuschauern in Dialog, um über die Themen des Textes und seine Fragestellungen zu diskutieren.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung bitte über die Homepage des Schlosstheaters. Die Angemeldeten bekommen den Link zur Zoom-Veranstaltung zugeschickt.

Termin: 04. März 2021, 18:00 Uhr. Der Warteraum wird um 17:45 geöffnet.

PR






Anzeige


Anzeige