Anzeige

Bessere Chancen für junge Menschen Gleich mit drei neuen Projekten startet die vhs Celle in den März: „Start Guides Celle“, „Digiscouts“ und „Vom Jobling zur Fachkraft“

Mrz 2, 2021 ,

CELLE. „Die vhs Celle wird ab März im Rahmen der Allianz für Fachkräfte in Nordostniedersachsen so einiges bewegen“, sagt Liliane Steinke, Leiterin der Volkshochschule (vhs) Celle. Gleich drei neue arbeitsmarktliche Projekte gehen an den Start. Zwei der Projekte richten sich insbesondere an Auszubildende:

„Vom Jobling zur Fachkraft“ unterstützt Auszubildende und begleitet Migranten*innen bis zu einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Zahlreiche ehrenamtliche Paten aus der Celler Wirtschaft unterstützen die Arbeit. Die Koordinatorin des Projekts, Ute Labudde, sucht weitere Mentor*innen für ihre mittlerweile 40 Azubis. Wer Auszubildenden auf ihrem Weg hin zu einer Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt unterstützen möchte und darin ein zukunftsweisendes Engagement sieht, kann sich unter der Mail u.labudde@vhs-celle.de an Ute Labudde wenden oder sie dienstags bis freitags in der Bahnofstrasse 22 in Celle kontaktieren. Das Projekt wird gefördert von dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.


„Digiscouts“ wendet sich einerseits an Auszubildende und andererseits an deren Ausbildungsbetriebe. Auszubildende werden zu sogenannten Digitalisierungsscouts für ihre Firma: Sie suchen nach Potentialen der Digitalisierung und führen entsprechende Projekte – begleitet von Projektcoaches und zusammen mit der Firmenleitung – bis zur effektiven Umsetzung. Im März finden die Informationsveranstaltungen für die Firmen statt sowie die Registrierung unter https://ds2.digiscouts.de. Informationen gibt es auch auf der Homepage www.digiscouts.de. Liliane Steinke ist hier in Zusammenarbeit mit dem RKW Nord (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V.) projektbegleitend tätig und steht für Fragen per Mail an l.steinke@vhs-celle.de zur Verfügung. Die Förderung erfolgt über den Europäischen Sozialfonds und das Land Niedersachsen.

„Start Guides Celle“ unterstützt Firmen bei der Gewinnung von internationalen Fachkräften, auch innerhalb der EU. Hier spielt neben der Förderung auch die gelungene, langfristige Integration in das Unternehmen eine maßgebliche Rolle. Das Projekt leitet Mareke Janssen mit Büro und Anlaufstelle in der Bahnhofstrasse 19 in Celle. Sie ist unter Mail m.janssen@vhs-celle.de erreichbar. „Themen des Projekts sind unter anderem das Fachkräfteeinwanderungsgesetz mit seinen Chancen“, erklärt Janssen. „Außerdem versuchen wir, die bestmögliche interkulturelle Paarung  zwischen Fachkraft und Arbeitgeber zu finden – auf neudeutsch Matching.“ „Niedersachsen packt an“ und das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung stehen für die Förderung im Rahmen der Allianz für Fachkräfte in Nordostniedersachsen.

„Die drei arbeitsmarktlichen Projekte erweitern das vhs-Profil zukunftsweisend“, betont vhs-Leiterin Liliane Steinke. Zu den weiteren Projekten zählen der vhs Sprachmittlerpool in der Bahnhofstrasse 19, die arbeitsmarktliche Beratung und Begleitung von Geflüchteten mit dem Projekt TAF (Teilhabe am Arbeitsmarkt für Flüchtlinge) in der Trift 17 sowie der IQ-Anerkennungsberatungsstelle (Integration durch Qualifizierung) für ausländische Berufs- und Studienabschlüsse in der Bahnhofstrasse 22.  Weitere Informationen unter www.vhs-celle.de.

PR
Foto: Dorothee Oelker





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige