Anzeige

Die letzte Lebenszeit nutzen – Malteser fordern den Ausbau der ambulanten Hospizarbeit

HANNOVER/CELLE. In Hannover bieten die Malteser in der Diözese Hildesheim die hospizliche Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen an, in Celle bauen sie diesen Dienst gerade auf. Solche Angebote sollten ausgeweitet werden, fordern die Malteser aus Anlass der ökumenischen Initiative „Woche für das Leben“ vom 17. bis 21. April, die von den beiden christlichen Kirchen getragen wird. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Leben im Sterben.“

Schwer kranke Menschen zu begleiten ist ein Ausdruck der Nächstenliebe

Angesichts einer neu aufgeflammten Diskussion um selbstbestimmtes Sterben und Beihilfe zum Suizid sehen die Malteser den Staat vor der Herausforderung, ganzheitliche Hilfeleistungen bekannter zu machen und zu fördern. Dazu gehören insbesondere der Ausbau der ambulanten Palliativ- und Hospizversorgung für schwer kranke und sterbende Menschen.

Mit ambulanter Hospizarbeit unterstützen die Malteser in Hannover und Celle sterbende Menschen und ihre Angehörigen, um die wertvolle letzte Lebenszeit nutzen zu können. „Wir stehen Menschen in Krisen bei und signalisieren: Wir sind für dich da, denn du bist von Gott gewollt und angenommen“, sagt Dr. Christoph Mock, Leiter des sozialen Ehrenamtes der Malteser in der Diözese Hildesheim. „Als vertrauensvolle Gesprächspartner begleiten wir die Menschen in Krankheit und im Sterben, damit sie ihre letzte Lebensphase selbstbestimmt gestalten können. Jede Hilfe bei der Vorbereitung oder Durchführung eines Suizids lehnen wir klar ab,“ sagt Mock.

Bei ihrer ambulanten Hospizarbeit setzen die Malteser auf die Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer, die gut ausgebildet und während ihrer Tätigkeit kontinuierlich begleitet werden. In Hannover sind die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter der Malteser derzeit in fünf Gruppen organisiert, in Celle wird eine Gruppe nach ihrer Ausbildung den Dienst aufnehmen. Weitere Interessierte sind willkommen.

PR
Foto: Stempell/Malteser






Anzeige


Anzeige