Anzeige

Brandsätze gegen Fassade des Robert-Koch-Instituts geworfen – Tatverdächtiger wird nun mit Bildern gesucht

BERLIN. Zu dem im Oktober des vergangenen Jahres erfolgten Brandanschlag wurde im Rahmen der Ermittlungen eine Bekenner-E-Mail bekannt. Bei dem auf den Fotos abgebildeten Mann handelt es sich nach dem derzeitigen Erkenntnisstand um den Absender dieser E-Mail. Die Aufnahmen entstanden am 30. Oktober 2020 zwischen 19 und 20 Uhr in dem Internetcafé “Kant Tele Café” in der Kantstraße 108 in Charlottenburg.

Die Fragen der Kriminalpolizei lauten:

  • Wer kann Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des Gesuchten machen?
  • Wer hat die Tatverdächtigen vor, bei oder nach der Tatbegehung gesehen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zur Tat, den Tatverdächtigen und/oder dem Gesuchten geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt im Bayernring 44 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 953528, per Telefax an die Rufnummer (030) 4664 – 953 599, per E-Mail an LKA535-hinweis@polizei.berlin.de , über die Internetwache Berlin sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige