Anzeige

Personensuche an der Aller – Vermutetes Unglück bestätigte sich nicht

Mai 7, 2021 , , , ,

CELLE. Am Donnerstagabend wurde durch die DLRG Celle im Rahmen eines laufenden Übungsdienstes Kleidung am Allerufer aufgefunden. Die Kleidung konnte keiner Person zugeordnet werden. Aufgrund der Lage erfolgte die Alarmierung weiterer Einsatzkräfte der Feuerwehr und der DLRG zu einer Personensuche.

Die Einsatzkräfte sammelten sich in Verlängerung der Leberstraße an der Aller. Durch die DLRG Celle und Winsen kam je ein Sonarboot zum Einsatz. Des Weiteren war ein Boot der Feuerwehr im Einsatz. Weiter wurde das Allerufer fußläufig von Kräften der Feuerwehr abgesucht. Ebenfalls suchte ein Hubschrauber der Bundespolizei die Aller ab. Zusätzlich wurde die Drohneneinheit des DRK Kreisverbandes Celle nachalarmiert. Mit der Drohne wurde ebenfalls der Uferbereich und die Aller abgesucht.

Mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche ohne Ergebnis abgebrochen. Während der Suche waren Taucher der DLRG und der Feuerwehr in Bereitschaft.

Ergänzend zu dem Bericht der Feuerwehr teilt die Polizei folgendes mit: „Gestern Abend (Donnerstag, 07.05.2021) fanden Mitglieder der DLRG im Rahmen einer Übung verdächtig abgelegte Frauenbekleidung am südlichen Ufer der Aller, im Bereich des Naturschutzgebietes und informierten die Polizei. Da zu diesem Zeitpunkt ein Suizid nicht ausgeschlossen werden konnte, leitete die DLRG in Absprache mit der Polizei Suchmaßnahmen auf der Aller zwischen dem Auffindeort der Kleidung und der Schleuse Oldau mittels Booten ein. Auch die Feuerwehr stand mit Tauchern bereit. In der Zwischenzeit konnte recherchiert werden, dass bereits am Freitag letzter Woche eine psychisch kranke, 56 Jahre alte Frau unbekleidet im Bereich der Beethovenstraße aufgefallen war, die anschließend in der Psychiatrie untergebracht wurde. Die abgelegten Kleidungsstücke konnten der Frau eindeutig zugeordnet werden. Die Suchmaßnahmen wurden daraufhin beendet.“

ots / Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige