Anzeige

Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt Seniorenstützpunkt – Radeln ohne Alter: Eine Fahrrad-Rikscha für Celle

CELLE. Mit einer Fahrrad-Rikscha möchte der Seniorenstützpunkt Celle die Möglichkeit schaffen, Kontakte zwischen den Generationen zu fördern. „Unser Ziel ist es, Ehrenamtliche zu gewinnen, die Senioren mit der Rikscha an Orte ihrer Kindheit fahren oder einfach eine kleine Runde in der Stadt zu drehen“, sagt Sabine Hantzko vom Seniorenstützpunkt.

Die Fahrrad-Rikscha für Senioren wird kommen: Ute Paulick und Sabine Hantzko vom Seniorenstützpunkt Celle sowie Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg

Zur Realisierung dieses Projektes wurde ganz zeitgemäß und digital die Crowdfunding-Plattform Celle-Crowd der Stadtwerke Celle mit allen nötigen Informationen und Beteiligungsmöglichkeiten ausgestattet. 82 Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und dem Umland beteiligten sich rege an diesem Gemeinschaftsprojekt, so dass kurz vor Ende die erforderliche Summe von 6.000 Euro eingebracht werden konnte. „Unser Dank gilt allen privaten Förderinnen und Förderern sowie der Bürgerstiftung Celle, dem VCD und dem Rotarischen Gemeindienst Celle für die Beteiligung. Ich bin überglücklich, denn mit diesem Erfolg war nicht zwingend zu rechnen“, sagt Sabine Hantzko vom Seniorenstützpunkt. „Vor einigen Tagen haben wir zusätzlich Kontakt zur Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg aufgenommen und um Unterstützung gebeten, falls das Engagement der Förderer sowie das Crowdfunding nicht ausreichen sollten. Diese Unterstützung wurde uns sofort zugesagt“, so Hantzko weiter.

„Wir haben nicht lange gezögert, als uns die Anfrage des Seniorenstützpunktes erreichte. Die Möglichkeit, Celle mit einer Rikscha zu erkunden, in Erinnerungen zu schwelgen und Neues zu entdecken, ist ein enormer Mehrwert für unsere älteren Mitmenschen“ sagt Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. „Dass die Summe von 6.000 Euro mit Hilfe eines großen Netzwerks zusammengekommen ist, freut mich persönlich sehr. Unsere Förder-Zusage hat selbstverständlich Bestand: Egal ob für Zubehör, nötige Versicherungen oder Schulungen – die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg spendet zusätzlich 1.000 Euro für dieses Projekt. Persönlich hoffe ich, dass die Rikscha von vielen Seniorinnen und Senioren in Anspruch genommen wird“, fasst Gratzfeld zusammen.

Einfach mal den Kopf frei kriegen, eine Runde Fahrrad fahren und die Welt für eine kurze Zeit vergessen. Dieses Gefühl bleibt vielen Seniorinnen und Senioren vorenthalten. Mit den Rikscha-Fahrten kann ein Gefühl von Freiheit, Teilhabe und Nähe geschenkt werden. Machen Sie Ihr Hobby zum Ehrenamt: Der Seniorenstützpunkt Celle koordiniert ab Frühjahr 2022, die nötigen Schulungen für ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer genauso, wie Anfragen und Vermittlungen von Fahrten. Der Kontakt kann ganz einfach über die E-Mailadresse info@senioren-celle.de oder per Telefon 05141-9013101 aufgenommen werden.

PR






Anzeige


Anzeige