Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

„Ein guter Tag für den Justizvollzug“ – Justizministerin Dr. Kathrin Wahlmann begrüßt Erhöhung der Zulage für Beamtinnen und Beamte im Vollzug

Zur Einigung der Regierungsfraktionen, die Zulagen für Beamte im Justizvollzug zu erhöhen, äußert sich Niedersachsens Justizministerin Dr. Kathrin Wahlmann wie folgt:

„Ich bedanke mich herzlich bei den Regierungsfraktionen, dass sie die Erhöhung der Vollzugszulage möglich machen. Dies ist ein ausgesprochen guter Tag für die vielen Beamtinnen und Beamten im Justizvollzug, die nun gemeinsam mit Polizei und Feuerwehr im Ländervergleich die höchste Zulage erhalten. Das ist richtig und angemessen. Die Bediensteten im Justizvollzug leisten Tag und Nacht einen anstrengenden Dienst für die Allgemeinheit, und setzen sich bei aller Freude an der Arbeit auch großem Stress und teilweise extremen Gefahren aus. Umso mehr freue ich mich, dass sie nun auch in finanzieller Form eine größere Wertschätzung erfahren.“

Hintergrund: In der heutigen Sitzung haben sich die Spitzen der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen auf eigene Schwerpunkte im Nachtragshaushalt 2023 geeinigt (sog. „Politische Liste“). Unter anderem werden dabei die Zulagen für Beamte bei Justizvollzug, Feuerwehr und Polizei auf 180 Euro erhöht. Die Erhöhung gilt ab dem 1. Juli 2023.

PR
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige