Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Festliche Stimmung erfasst den Landkreis: Weihnachtsmärkte im Rampenlicht

Am ersten Adventswochenende verwandelten sich die idyllischen Ortschaften des Landkreises in festliche Oasen, als die Tore zu ihren eigenen Weihnachtsmärkten öffneten. Nach dem glanzvollen Auftakt in der Altstadt mit der großen Weihnachtsmarkteröffnung, waren nun die einzelnen Gemeinden an der Reihe, ihre Besucher zu verzaubern. Organisiert von engagierten Ehrenamtlichen, boten diese Märkte ein eintägiges Fest der Freude.

Das Wetter präsentierte sich von seiner besten Seite, als die Märkte in einem schneeweißen Gewand erstrahlten. Ein Hauch von Schneegriesel verlieh jedem Markt eine märchenhafte Atmosphäre, die Besucher allerorts in ihren Bann zog. Unser Team begab sich am Samstag auf eine Weihnachtsmarkt-Tour und konnte trotz knapper Zeitfenster vielfältige Eindrücke sammeln. In unserer nachfolgenden Galerie gewähren wir Ihnen einen Einblick in diese zauberhaften Schauplätze.

Unsere Route führte uns durch Sülze, Bergen, Unterlüß, Celle, Wathlingen, Bröckel, Lachendorf, Eschede, Höfer und Nienhagen. Obwohl wir nur kurz verweilen konnten, offenbarten die Märkte eine Fülle an Besonderheiten und begeisterten mit ihrem einzigartigen Charme.

Die festliche Stimmung und die herzliche Atmosphäre, die in jedem der besuchten Orte spürbar waren, machten diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle, die dem Zauber der Weihnachtszeit folgen wollten.

Freitag

Celle, atelier 22

Samstag

Sülze

Bergen

Unterlüß

Celle, St.-Georg Celle-Blumlage

Wathlingen

Bröckel

Lachendorf

Eschede

Sonntag

Höfer

Nienhagen

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige